Geldwäsche: US-Bankenaufsicht wirft JP Morgan laxe Kontrolle vor

JP Morgan Chase steht erneut im Visier der Behörden: Die US-Großbank bekämpft Geldwäsche offenbar zu nachlässig. Nun droht dem Geldhaus eine Rüge von der Bankenaufsicht.

Zentrale von JP Morgan in New York: Rüge wegen mangelnder Bekämpfung von Geldwäsche Zur Großansicht
AP

Zentrale von JP Morgan in New York: Rüge wegen mangelnder Bekämpfung von Geldwäsche

Bangalore - Der US-Großbank JP Morgan Chase droht von der Bankenaufsichtsbehörde OCC eine Rüge wegen Schwächen bei der Bekämpfung von Geldwäsche. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Das Institut dürfte aufgefordert werden, seine Kontrollen zu verstärken und frühere Transaktionen genauer zu prüfen, hieß es. Der Vorstoß sei Teil umfangreicher Überprüfungen der Bank. OCC-Direktor Thomas Curry wollte sich dem Blatt zufolge nicht dazu äußern.

Erst in der vergangenen Woche war den großen Banken mitgeteilt worden, dass die Aufsicht rigoros gegen Geldwäsche und unfairen oder irreführenden Umgang mit Bankkunden vorgehen werde. Der OCC war in der Vergangenheit vorgeworfen worden, zu lax mit den Banken umzugehen.

Doch JP Morgan steht bereits wegen anderer Vorwürfe im Visier der Behörden. Seit Ausbruch der Krise laufen zahlreiche Betrugsklagen, meistens von Investoren, die sich geprellt fühlen. Handelsgeschäfte, die zu Verlusten von mehreren Milliarden Dollar führten, werden derzeit von den Behörden untersucht.

Jüngst erst wurde die Bank von ihrer Vergangenheit eingeholt: Die 2008 von JP Morgan übernommene Investmentbank Bear Stearns soll Investoren beim Kauf von Hypothekenpapieren belogen haben. Im Oktober klagte die New Yorker Staatsanwaltschaft die Großbank wegen Wertpapierbetrugs an. Zudem schaut sich die Energieaufsicht Geschäfte von JP Morgan mit dem Betreiber des kalifornischen Stromnetzes genauer an.

sun/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema JP Morgan Chase
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite