Konsumklima Kauflaune der Deutschen steigt

Billiges Öl und niedrige Zinsen erhellen die Stimmung der deutschen Verbraucher. Zum zweiten Mal in Folge steigt der Gfk-Konsumklimaindex. Der Trend dürfte 2015 anhalten.

Kunde in Elektromarkt (Archiv): Konsumlust nimmt zu
DPA

Kunde in Elektromarkt (Archiv): Konsumlust nimmt zu


Nürnberg - So gut war die Verbraucherstimmung seit acht Jahren nicht mehr: Die Deutschen erwarten ein Anziehen der Wirtschaft und wollen mehr Geld für größere Anschaffungen ausgeben. Der Konsumklimaindex sei von 8,7 Punkten für Dezember auf 9,0 Zähler für Januar gestiegen, teilte das Marktforschungsinstitut GfK in Nürnberg mit.

Angesichts niedriger Preise für Benzin und Heizöl, bleibt den Verbrauchern mehr Geld für den Konsum übrig. Pünktlich zur Weihnachtszeit hebe dies die Kauflaune der Deutschen an, wie die GfK mitteilte. Die Gesellschaft befragt für ihre Konsumklimastudie monatlich etwa 2000 Verbraucher. Die Umfrage ist repräsentativ und erfolgt im Auftrag der EU-Kommission.

Sparen sei zugleich aufgrund der historisch niedrigen Zinsen nur noch wenig lukrativ - das Geld würde stattdessen lieber in Geschäften ausgegeben. Zudem verunsichert die Verbraucher laut GfK-Experten die Diskussion über Strafzinsen. Zwar betreffen diese nur einige größere private Guthaben und Geschäftsguthaben, jedoch sei zu beobachten, dass die Deutschen sich stärker für alternative Anlagen in Sachvermögen interessierten, sagte ein GfK-Experte.

Darüber hinaus rechnen die Deutschen mit einer Erholung der Wirtschaft. Bei den Unternehmern hat sich die Stimmung im Dezember weiter aufgehellt. Der Trend bei dem privaten Konsum dürfte sich laut Experten 2015 fortsetzen. Die GfK rechnet damit, dass die Deutschen mehr Geld zur Verfügung haben werden.

daf/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nixkapital 19.12.2014
1. Pünktlich..
zum Weihnachtsendspurt ein Jubel-Artikel. Man kann sich auf Euch verlassen, liebe SPONs...
TheFrog 19.12.2014
2. Wenn die EU-Kommision die Umfrage beauftragt hat...
..dann kann das Ergebnis ja nur richtig sein. Und Weihnachten und Ostern werden 2015 auf einen Tag gelegt.
alexxa2 19.12.2014
3. Es ist Weihnachten,
das ist ALLES !!
avada~kedavra 19.12.2014
4. Lieber(s)
SpOn Team, manchmal frage ich mich warum solche Umfrage Ergebnisse recht unreflektiert übernommen werden. Anscheinend kennt niemand die Fragestellungen bei einer solchen Umfrage. Da ich bei der GfK bei einigen Panels angemeldet bin, kenne ich auch diese monatlichen Umfragen und auch die Fragestellung. Leider sind diese recht subjektiv und lassen wenig Gestaltungsspielraum zu. Eine der Fragen z. B. Ist es Ihrer Meinung nach ratsam in der derzeitigen Wirtschaftssituation zu sparen? Dazu gibt es 4 Möglichkeiten zu antworten; der Zeitpunkt ist günstig, der Zeitpunkt ist ungünstig u. s. w. Ebenso Fragen zum derzeitigen Konsumverhalten oder auch über die wirtschaftliche Entwicklung des privaten Haushalts oder auch der von Deutschland. (gleichgut, schlechter, bleibt so, geht so) immer bezogen auf die vergangenen 12 Monate. Werde bei der nächsten Umfrage die Fragen mal genauer kopieren. Aber so ist der Artikel für die Katz'.
naklar? 19.12.2014
5. Same procedure as every year!
... mehr ist da nicht zu sagen! Im Januar gibt es dann wieder die Auflösung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.