Globaler Handy-Markt: Smartphones treiben Absatz in die Höhe

Das wachsende Interesse an Smartphones beflügelt den weltweiten Absatz von Mobiltelefonen: Dem IT-Marktforschungsinstitut Gartner zufolge stiegen die Verkaufszahlen im ersten Quartal um 17 Prozent. Vor allem RIM und Apple legten kräftig zu.

Neue Android-Handys: Smartphones beflügeln Handy-Absatz weltweit Zur Großansicht
AFP

Neue Android-Handys: Smartphones beflügeln Handy-Absatz weltweit

Egham - Der globale Handy-Markt hat sich nach Daten des Marktforschungsinstituts Gartner im ersten Quartal deutlich erholt: Weltweit seien die Verkaufszahlen von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent gestiegen, teilte das Institut am Mittwoch im britischen Egham mit. Für den Schub habe vor allem ein enormes Wachstum bei den Smartphone-Verkaufszahlen gesorgt. So schaffte es der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) erstmals unter die Top Fünf.

Die Zahl der verkauften Mobiltelefone sei insgesamt von 269,1 Millionen auf 314,7 Millionen gestiegen. In dem vom Weihnachtsgeschäft geprägten vierten Quartal waren es allerdings noch 340 Millionen. Der Absatz von Smartphones lag im ersten Quartal dieses Jahres den Angaben zufolge bei 54,3 Millionen Stück. Das entspricht einem Anstieg um 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Geräte machten inzwischen 17,3 Prozent des Mobiltelefonabsatzes aus, vor Jahresfrist seien es 13,6 Prozent gewesen, so Gartner. Mobile E-Mails und soziale Netze würden die Nachfrage nach diesen Geräten ankurbeln.

Marktführer bei Mobiltelefonen blieb laut dem Institut mit deutlichem Vorsprung das finnische Unternehmen Nokia Chart zeigen. Es habe 110,1 Millionen Geräte verkauft. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei der Marktanteil jedoch von 36,2 auf 35 Prozent gesunken. Samsung Chart zeigen holte auf und kam auf 20,6 Prozent, gefolgt von LG Electronics mit 8,6 Prozent.

RIM kämpfte sich auf Platz vier - vor Sony Ericsson und Motorola Chart zeigen. Auf dem Smartphone-Markt kommen die Kanadier mit rund 10,6 Millionen verkauften Geräten auf den zweiten Platz nach Nokia. Die Finnen verkauften mit 24 Millionen rund 44 Prozent aller Smartphones weltweit - jedoch 4,5 Prozentpunkte weniger als im Vorjahresquartal. Apple Chart zeigen steht mit 8,4 Millionen verkauften iPhones auf Platz drei (15,4 Prozent Marktanteil). Das Unternehmen von Steve Jobs konnte dabei den Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal mehr als verdoppeln.

Microsoft Chart zeigen verlor dagegen deutlich an Boden. Erstmals wurden mehr Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android verkauft als Geräte mit Windows Mobile. Der Software-Gigant erhofft sich allerdings ein Comeback, wenn im Herbst 2010 die ersten Multimedia-Handys mit einem runderneuerten System (Windows 7 Phone Edition) auf den Markt kommen.

Handymarkt (die größten Hersteller)
Weltweiter Handy-Absatz
Unternehmen Verkaufszahlen Q1/2010* Marktanteil Q1/2010** Verkaufszahlen Q1/2009* Marktanteil Q1/2009**
Nokia 110,1 35,0 97,4 36,2
Samsung 64,9 20,6 51,4 19,1
LG Electronics 27,2 8,6 26,5 9,9
RIM 10,6 3,4 7,2 2,7
Sony Ericsson 9,9 3,1 14,5 5,4
Motorola 9,6 3,0 16,6 6,2
Apple 8,4 2,7 3,9 1,5
Davon Smartphones
Nokia 24,1 44,3 17,8 48,8
RIM 10,5 19,4 7,5 20,6
Apple 8,4 15,4 3,8 10,5
Android (Google) 5,2 9,6 0,6 1,6
Microsoft Windows Mobile 3,7 6,8 3,7 10,2
Linux 2,0 3,7 2,5 7,0
*in Millionen, **in Prozent, Quelle: Gartner (Mai 2010)

wit/ddp/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gartner und Grimm
Djonzo 19.05.2010
Wer Gartner-Studien glaubt, hält die Grimm'schen Märchen auch für Doku-Soaps. Die vermelden gerade zu den Hype-Themen seit Jahren Prognosen, die sie dann ein paar Monate später wieder zurücknehmen müssen. Böse Zungen sagen, man könne da auch Ergebnisse nach Wunsch bestellen...
2. SPON feat. Apple
andrewsaid 19.05.2010
Naja ist doch klar, dass diese Zahlen von SPON gekauft werden. Dann müssen sie sich selbst nicht mehr für ihre vollkommen falsch liegenden Zahlen was Apple angeht rechtfertigen. Und was haben wir aus den Medien gelernt? Ein überflüssiges Produkt kann man so lange schönreden bis es gekauft wird. Und bei den SPON-Werbenachrichten ist das ganze ja besonders einfach. Einfach als redaktionellen Beitrag tarnen und schon siehts nicht mehr nach Apple-Werbung aus. Nervt aber trotzdem, weil täglich im Programm.
3. Verschwörungstheorien
lassehoffe, 19.05.2010
Zitat von andrewsaidNaja ist doch klar, dass diese Zahlen von SPON gekauft werden. Dann müssen sie sich selbst nicht mehr für ihre vollkommen falsch liegenden Zahlen was Apple angeht rechtfertigen. Und was haben wir aus den Medien gelernt? Ein überflüssiges Produkt kann man so lange schönreden bis es gekauft wird. Und bei den SPON-Werbenachrichten ist das ganze ja besonders einfach. Einfach als redaktionellen Beitrag tarnen und schon siehts nicht mehr nach Apple-Werbung aus. Nervt aber trotzdem, weil täglich im Programm.
Dieses paranoide Gemotze über Verschwörungstheorien, nach denen alle deutschen ONline- und Printmedien sich mit Apple gegen den Rest der Welt verschworen haben, nervt viel mehr.
4. ...
Tsardian 19.05.2010
Zitat von lassehoffeDieses paranoide Gemotze über Verschwörungstheorien, nach denen alle deutschen ONline- und Printmedien sich mit Apple gegen den Rest der Welt verschworen haben, nervt viel mehr.
Man muss schon ziemlich blind sein um zu leugnen das Apple und Spiegel nicht zumindest teilweise eine gewisse Kooperation eingegangen sind.
5. vergessen
lassehoffe, 19.05.2010
Zitat von TsardianMan muss schon ziemlich blind sein um zu leugnen das Apple und Spiegel nicht zumindest teilweise eine gewisse Kooperation eingegangen sind.
Du hast die Bildzeitung, die CT, den Stern, die FAZ, die Süddeutsche, den Focus usw. vergessen. Die Schweine stecken doch alle mit drin, oder?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Handyhersteller
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare