SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

06. April 2018, 15:26 Uhr

"Aus China gesteuert"

Hamburger Ermittler decken Steuerbetrug durch Onlinehändler auf

Über insgesamt 14 Accounts verkaufte ein Onlinehändler Waren im Internet. Dem Finanzamt meldete er jedoch nur einen - um Steuern in Millionenhöhe zu hinterziehen. Die Hintermänner sitzen in Asien.

In Hamburg haben die Behörden einen massiven Steuerbetrug durch ein aus China gesteuertes Onlinehandelsunternehmen aufgedeckt. Die Firma habe dem Finanzamt in einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren Umsätze von 45 Millionen Euro verschwiegen und dadurch Steuern von mehr als sieben Millionen Euro hinterzogen, teilte die Finanzbehörde der Hansestadt am Freitag mit. In dem Fall ermittelten Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft gemeinsam.

In den vergangenen Tagen durchsuchten die Ermittler demnach die Räume des Onlinehändlers und die Wohnung ihres Geschäftsführers, einem 44-jährigen Deutschen chinesischer Abstammung. Der Mann wurde parallel dazu von Zielfahndern der Polizei festgenommen.

Mehr zum Thema Umsatzsteuerbetrug: Amazon, die Steueroase

Die Firma verschwieg dem Finanzamt nach Angaben der Behörde bei der Steuererklärung mindestens 14 Accounts auf einer bekannten Onlinehandelsplattform, über die sie Umsätze machte. Sie gab lediglich einen an. Das Unternehmen war in Hamburg ansässig, wurde demnach aber "über ein chinesisches Netzwerk" gesteuert.

Das Unternehmen ist kein Einzelfall - insbesondere über die US-Konzerne Amazon und Ebay hinterziehen Händler immer wieder Steuern. Von den Tausenden chinesischen Anbietern auf Ebay haben rund 90 Prozent nicht einmal eine deutsche Umsatzsteuernummer. Die Plattformen waren in der Vergangenheit wenig daran interessiert, das Vorgehen ihrer Händler bekannt zu machen.

Zuletzt hatte die EU einen Vorschlag gegen Steuerlöcher der Internetriesen unterbreitet: Künftig soll die "digitale Präsenz" der Unternehmen ausreichen, um sie zu höheren Abgaben in EU-Ländern zu bewegen.

ans/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH