Handel mit CO2-Zertifikaten: Deutsche Bank deckt intern schwere Mängel auf

Hauptsitz der Deutschen Bank in Frankfurt: Nicht ausreichend kooperiert? Zur Großansicht
REUTERS

Hauptsitz der Deutschen Bank in Frankfurt: Nicht ausreichend kooperiert?

Die Affäre um den Handel mit CO2-Zertifikaten soll nicht folgenlos bleiben: Nach SPIEGEL-Informationen lässt die Deutsche Bank untersuchen, was bei der Aufarbeitung des Problems schiefgelaufen ist. Offenbar hatten die Banker Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht ernst genug genommen.

Hamburg - Die Deutsche Bank will Konsequenzen aus der Affäre um den Handel mit CO2-Zertifikaten ziehen. Nach Informationen des SPIEGEL lässt sie durch die interne Revision und eine Rechtsanwaltskanzlei untersuchen, was bei der Aufarbeitung des Problems schiefgelaufen ist. Mitarbeiter der Deutschen Bank Chart zeigensollen sich an einem betrügerischen Umsatzsteuerkarussell rund um den Handel mit Verschmutzungsrechten beteiligt haben.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft der Bank vor, sie habe bei den Ermittlungen nicht ausreichend kooperiert und Informationen zurückgehalten. Das war der Grund für eine Razzia in der Bankzentrale im Dezember. Die interne Untersuchung hat nun schwere Mängel festgestellt. So wurden Daten teils automatisch gelöscht, teils unvollständig ausgeliefert. Die Gründe seien Versäumnisse in der Rechtsabteilung. Insgesamt habe man die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zu wenig ernst genommen, heißt es im Umfeld des Unternehmens.

Der Finanzkonzern will nun die Abläufe überarbeiten. Personelle Konsequenzen auf der Führungsebene sind offenbar nicht geplant.

Themen im neuen SPIEGEL
Was steht im neuen SPIEGEL? Das erfahren Sie im SPIEGEL-Brief - dem kostenlosen Newsletter der Redaktion.

kut

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Deutsche Bank deckt intern schwere Mängel auf ?
ratschbumm 29.03.2013
Zitat von sysopDie Affäre um den Handel mit CO2-Zertifikaten soll nicht folgenlos bleiben: Nach SPIEGEL-Informationen lässt die Deutsche Bank untersuchen, was bei der Aufarbeitung des Problems schiefgelaufen ist. Offenbar hatten die Banker Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht ernst genug genommen. Handel mit CO2-Zertifikaten - Deutsche Bank deckt schwere Mängel auf - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/handel-mit-co2-zertifikaten-deutsche-bank-deckt-schwere-maengel-auf-a-891616.html)
Dieser ganze Laden ist ein einziger schwerer Mangel. Kriminelle unter sich offenbar und der Staat schaut tatenlos zu.
2. Nichts Neues zum langen Oster-Wochenende,
eckawol 29.03.2013
aber viel Zeit für Foristen, um sich über die Deutsche Bank aufzuregen....
3.
acitapple 29.03.2013
meine güte, zerschlagt doch endlich mal diesen betrügerverein !!! gegen goldman sachs kann man nichts machen, die sitzen in usa, aber die db hat in den letzten jahren wohl oft genug bewiesen, dass geltendes recht eher weniger im businessplan steht.
4.
SammySammy 29.03.2013
Ich will jetzt nicht polemisieren, es gibt ja auch gutes einer Bank (Geld aufgebwahren, Bargeld am Automaten, Darlehen) aber sonst sind die Banken der Krebs für die Gesellschaft!!! Erpresser, Betrüger, Abzocker ganzer Länder!
5. .... ist jemand etwa im Untersuchungshaft ?
sltgroove 29.03.2013
... Oh wait .... :-P TOO BIG TO JAIL
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Deutsche Bank
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare