Milliardeninvestition Heineken expandiert in China

China gehört zu den am schnellsten wachsenden Märkten für Bier. Davon will Heineken stärker profitieren. Der weltweit zweitgrößte Brauer beteiligt sich mit gut drei Milliarden Dollar am chinesischen Konzern CRH Beer.

Produktion von Heineken-Dosen (in Brasilien)
REUTERS

Produktion von Heineken-Dosen (in Brasilien)


Der weltweit zweitgrößte Brauer Heineken beteiligt sich mit rund 3,1 Milliarden Dollar am größten chinesischen Brauereikonzern, CRH Beer. Das Unternehmen übernehme einen 40-prozentigen Anteil am Mutterkonzern des Brauers China Resources Beer, teilten die Unternehmen mit.

Heineken erhält damit Zugriff auf ein engmaschiges Vertriebsnetz in der Volksrepublik, einem der am schnellsten wachsenden Biermärkte. Der chinesische Brauer, der in seinem Heimatmarkt das unter örtlichen Biertrinkern beliebte Snow-Bier anbietet, könnte seinerseits sein Produkt auch außerhalb Chinas anbieten - etwa in Europa.

Zudem wollen die neuen Partner den Konkurrenten - Weltmarktführer Anheuser-Busch Inbev Chart zeigen sowie Carlsberg Chart zeigen - in China stärker die Stirn bieten. Diese dominieren in China den Markt für Premium-Biere. Heineken Chart zeigen kam laut Daten des Marktforschers Euromonitor International in der Volksrepublik im Jahr 2016 auf einen Marktanteil von rund 0,5 Prozent, CR Beer hingegen auf mehr als ein Viertel.

Welche Biermarke zu welcher Brauerei gehört, lesen Sie in der SPIEGEL-ONLINE-Übersicht.

dab/Reuters



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Pfaffenwinkel 03.08.2018
1. Was brauchen wir die USA?
Wenn wir unser Bier künftig an die Chinesen verkaufen, dem völkerreichsten Land der Welt, ist das ein Riesengeschäft.
mariomeyer 03.08.2018
2. Yo!
Snow ist das meistverkaufte Bier in der Volksrepublik China, glaube ich. Das Bier für preisbewusste Trinker. Insofern ist diese Zusammenarbeit mit Heineken, die ein ganz anderes Segment bedienen, sicherlich eine gute Idee. Ich frage mich aber auch, wie Snow außerhalb von China angenommen werden würde - sollte man die Zusammenarbeit mit Heineken wirklich dazu nutzen, im Ausland zu expandieren.
Sixpack, Joe 03.08.2018
3. @2: mehr als 300 Millionen Chinesen...
leben ausserhalb Chinas. Die wollen bestimmt auch mal ein Snow-bier. Und überall wo man skifahren kann gibt es bestimmt ein paar Tiroler Antons die sich ein Snowbier leisten können :-)
mariomeyer 03.08.2018
4. @Sixpack, Joe
Wir sprechen aneinander vorbei, kann das sein?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.