Luxushotel: Vier Jahreszeiten an Supermarktinhaber verkauft

Es gilt als eine der besten Adressen der Stadt. Nun soll das Hamburger Luxushotel Vier Jahreszeiten verkauft worden sein. Einem Zeitungsbericht zufolge ging die Immobilie für 35 Millionen Euro an die rheinländische Unternehmerfamilie Dohle.

Eingang zum Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg: Exklusive Lage an der Binnenalster Zur Großansicht
DPA

Eingang zum Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg: Exklusive Lage an der Binnenalster

Hamburg - Die Lage an der Binnenalster muss nicht nur die Gäste, sondern auch die Käufer entzückt haben. Das Hamburger Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten hat einen neuen Besitzer. Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, kaufte die private Vermögensverwaltung der Dohle-Gruppe das Luxushotel am Neuen Jungfernstieg. Der Kaufpreis wurde zwar offiziell nicht bekannt gegeben, das rheinländische Familienunternehmen soll jedoch rund 35 Millionen Euro bezahlt haben. Die Dohle-Gruppe ist auch Inhaber der Supermarktkette Hit mit Hauptsitz in Siegburg bei Köln.

Die neuen Eigentümer haben große Pläne für das Fünf-Sterne-Hotel: Sie wollen mehrere Millionen investieren und rund 120 Zimmer modernisieren. Geplant ist auch, das Zwei-Sterne-Restaurant Haerlin und das Café Condi umzugestalten.

Für die Gäste des traditionsreichen Hotels bleibt dem Bericht zufolge alles beim Alten. Das Management übernimmt weiterhin der kanadische Betreiber Fairmont, der Vertrag soll noch 30 Jahre laufen. Und auch Hoteldirektor Ingo C. Peters, der seit 1997 für das Haus verantwortlich ist, wird in seinem Amt bleiben.

Für das Vier Jahreszeiten ist es nicht der erste Besitzerwechsel. Nachdem 1989 die Ära der Familie Haerlin zu Ende ging, kaufte der japanische Bauunternehmer Hiroyoshi Aoki das Gebäude. Er verkaufte es aber bereits 1997 wieder an die Hotelgruppe Raffles. 2007 übernahm dann Fairmont, eine Schwester der Raffles-Gruppe, das Haus.

kut/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Hoffentlich bleibt die Webcam!
bold_ 05.02.2013
EarthCam - Hamburg Cam (http://www.earthcam.com/germany/hamburg/)
2. und was sagt uns jetzt der verkauf?
spargel_tarzan 05.02.2013
Zitat von sysopEs gilt als eine der besten Adressen der Stadt. Nun soll das Hamburger Luxushotel "Vier Jahreszeiten" verkauft worden sein. Einem Zeitungsbericht zufolge ging die Immobilie für 35 Millionen Euro an die rheinländische Unternehmerfamilie Dohle. Hotel Vier Jahreszeiten wechselt Eigentümer - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hotel-vier-jahreszeiten-wechselt-eigentuemer-a-881536.html)
alles banane...
3. ...das war dann ja wohl
intrasat 05.02.2013
ein Schnäppchen. Der Japaner hatte es seinerzeit von der Gründerfamilie für angebliche DM 400.000.000,-- erworben.
4. ja nee, ist klar
ctwalt 05.02.2013
400 Millionen halte ich dann doch für etwas übertrieben. Die Lage ist durchaus als 1A Lage zu betrachten und ein Abriss und Umbau zum Konsumtempel dürfte auch lukrativer sein aber 400 Mio. ? Nein !
5. ja nee, ist klar
ctwalt 05.02.2013
400 Millionen halte ich dann doch für etwas übertrieben. Die Lage ist durchaus als 1A Lage zu betrachten und ein Abriss und Umbau zum Konsumtempel dürfte auch lukrativer sein aber 400 Mio. ? Nein !
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Hotels
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 14 Kommentare