Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Euphorische Absatz-Prognose: Neues iPhone treibt US-Wirtschaftswachstum

Die Erwartungen an das neue iPhone sind riesig. Der Chefanalyst der US-Bank JP Morgan schürt die Hoffnungen noch. Er prophezeit, der Verkauf des Geräts könne das Wirtschaftswachstum in den USA im vierten Quartal deutlich anheben.

Apple-Logo an einer Filiale in New York: Gespanntes Warten auf das neue iPhone Zur Großansicht
AFP

Apple-Logo an einer Filiale in New York: Gespanntes Warten auf das neue iPhone

Berlin - Nicht nur Technikfans ersehnen den Verkaufsstart des neuen iPhone 5. Auch Ökonomen setzten große Hoffnungen auf das Gerät. Die US-Bank JP Morgan preist das Smartphone gar als Konjunkturspritze. Der erwartete Erfolg des iPhone könne das aufs Jahr hochgerechnete US-Wirtschaftswachstum im Schlussquartal 2012 um 0,25 bis 0,5 Prozentpunkte nach oben treiben, schrieb JP-Morgan-Chefvolkswirt Michael Feroli in einer Mitteilung an Kunden des Bankhauses.

"Das erscheint ziemlich viel", räumte Feroli ein. "Doch die neuesten Indizien stehen in Einklang mit dieser Vorhersage." Die Nachfrage nach dem im Oktober 2011 vorgestellten aktuellen iPhone 4S sei viel stärker gewesen als erwartet. "Da der Start des iPhone 5 noch viel erfolgreicher sein dürfte, gehen wir davon aus, dass unsere Prognose plausibel ist", schrieb Feroli.

Die Analysten von JP Morgan gehen davon aus, dass sich das Smartphone allein von Oktober bis Dezember etwa acht Millionen Mal verkaufen wird. Sie rechnen mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 600 Dollar. Etwa 200 Dollar davon gehen an ausländische Zulieferer. Die restlichen 400 Dollar fließen in die Berechnung des Bruttoinlandsprodukts ein. Der iPhone-Verkauf dürfte damit die US-Wirtschaftsleistung im vierten Quartal um rund 3,2 Milliarden Dollar anheben. Auf das Jahr hochgerechnet entspreche das 12,8 Milliarden Dollar. "Das begrenzt das Risiko für unsere Wachstumsprognose im Schlussquartal, die bei 2,0 Prozent bleibt", schrieb Chefvolkswirt Feroli.

Apple selbst hat kräftig mitgeholfen, das iPhone bereits vor der offiziellen Vorstellung ins Gespräch zu bringen. Der Konzern verschickte eine Presseeinladung zum 12. September. Ein Schatten im Hintergrund des Schreibens hat die Form einer Fünf. Nun wird erwartet, dass am Mittwoch das neue iPhone vorgestellt wird.

Mit dem Gerät soll die erste größere Erneuerung des Apple-Smartphones seit Sommer 2010 kommen. Im vergangenen Quartal waren die Verkäufe abgesackt, weil viele Kunden auf das Nachfolgemodell warten wollten. Apple Chart zeigen verkaufte noch 26 Millionen iPhones, während Hauptrivale Samsung Chart zeigen etwa doppelt so viele seiner Smartphones verschiedener Modelle und Preisklassen loswurde.

mmq/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 225 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
humanimal 11.09.2012
..ich würds schön finden wenn die Menschen mal genau das Gegenteil von dem machen würden was von ihnen erwartet wird. Das die Menschen jetzt schon schwitzige Finger bekommen weil irgendeine Firma ein zusammengesnörgtes Stück Plastik auf den Markt bringt zeigt doch nur das wir echt nicht mehr alle Latten am Zaun haben..
2.
dwg 11.09.2012
Zitat von sysopAFPDie Erwartungen an das neue iPhone sind riesig. Der Chefanalyst der US-Bank JP Morgan schürt die Hoffnungen noch. Er prophezeit, der Verkauf des Geräts könne das Wirtschaftswachstum in den USA im vierten Quartal deutlich anheben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,855123,00.html
Ein in Asien zusammengedengeltes Telefon mit vorwiegend asiatischen Komponenten, bei dem zugegebenermaßen die Wertschöpfung zu einem guten Teil in USA liegt, soll das US Wirtschaftswachstum DEUTLICH anheben? Rechenaufgabe: Wieviele Iphone5 muss sich jeder Amerikaner kaufen, damit eine 0,1% Änderung des BIP eintritt?
3. Der Verkauf des Iphones
Jay's 11.09.2012
ist fuer Apple gut und vielleicht fuer die Phone Provider. Das ist aber nicht die US Wirtschaft. Ausserdem werden wie wir wissen Apple Produkte in China hergestellt. Diese Analayse ist masslos uebertrieben. Da wird einfach nur Apple Kult betrieben.
4.
muellerthomas 11.09.2012
Zitat von sysopAFPDie Erwartungen an das neue iPhone sind riesig. Der Chefanalyst der US-Bank JP Morgan schürt die Hoffnungen noch. Er prophezeit, der Verkauf des Geräts könne das Wirtschaftswachstum in den USA im vierten Quartal deutlich anheben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,855123,00.html
Die im Artikel genannten 12,8 Mrd. USD entsprechen jedoch weniger als 0,1% des US-BIPs und nicht 0,25-0,5%. Zudem wirkt dieser Betrag natürlich nur dann BIP erhöhen, wenn es sich um zusätzliche Ausgaben handelt und nicht nur um einer Verschiebung von Ausgaben.
5.
loncaros 11.09.2012
Durch das Samsungurteil denke ich eher dass es ein paar Leute geben wird, die sich doch kein neues iPhone holen werden. Apple hat ja der ganzen Welt sagen lassen, dass Samsung praktisch das gleiche Gerät zum halben Preis verkauft.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Patentklage: Diese Samsung-Handys will Apple aus den Regalen verbannen

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: