Jamie Dimon: JPMorgan-Chef verdient 23 Millionen Dollar

Fette Ausbaute für Jamie Dimon: Der JPMorgan-Chef hat 2011 mehr als 23 Millionen Dollar verdient - fast doppelt so viel, wie Noch-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und sein Nachfolger Anshu Jain bekamen.

JP-Morgan-Chef Dimon: Sattes Gehalt Zur Großansicht
REUTERS

JP-Morgan-Chef Dimon: Sattes Gehalt

New York - Der Chef der US-Bank JPMorgan Chase verdient ein stolzes Gehalt. Mehr als 23 Millionen Dollar hat Jamie Dimon im vergangenen Jahr verdient. Wie das Institut in einer Pflichtveröffentlichung an die Börsenaufsicht SEC mitteilte, stieg Dimons Einkommen um elf Prozent gegenüber 2010.

Zusätzlich zu seinem Grundgehalt von 1,4 Millionen Dollar kassierte Dimon unter anderem einen Bonus von 4,5 Millionen sowie Aktien und Aktienoptionen im Wert von 17 Millionen Dollar. Im Jahr davor habe der 56-Jährige noch rund 20,8 Millionen Dollar bekommen.

Dimon verdiente mehr als seine Kollegen bei den drei anderen Großbanken Wells Fargo, Citigroup und Bank of America. Deren Jahreseinkommen lagen zwischen 8,1 und 19,8 Millionen Dollar.

Auch der scheidende Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und sein Nachfolger Anshu Jain verdienten 2011 mit 9,35 beziehungsweise 9,77 Millionen Euro erheblich weniger als Dimon. Nur ein einziger Dax-Manager reicht gehaltsmäßig an Dimon heran: VW-Chef Martin Winterkorn kassierte im vergangenen Jahr rund 17,5 Millionen Euro - umgerechnet rund 23 Millionen Dollar.

Fotostrecke

26  Bilder
Managergehälter: Das verdienen die Chefs der Dax-Konzerne

ssu/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
mr. kritisch 05.04.2012
Zitat von sysopFette Ausbaute für Jamie Dimon: Der JPMorgan-Chef hat 2011 mehr als 23 Millionen Euro verdient - fast doppelt so viel, wie Noch-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und sein Nachfolger Anshu Jain bekamen. Jamie Dimon: JPMorgan-Chef verdient 23 Millionen Dollar - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,825932,00.html)
Korrektur: Jamie Dimon verdient nicht mehr als 23 Millionen Euro, sondern bekommt diese (abgesegnet vom Aufsichtsrat). Bezahlt wird hier schon lange nicht mehr nach Leistung...
2. Haben sie alle verdient!
semse 05.04.2012
Solange andere unwichtige Akteure Mio. ohne jegliche Verantwortung bezahlt bekommen sehe ich kein Problem.
3. ...........
janne2109 05.04.2012
wozu diese Nachricht?? Nur um andere wieder auf die Neidleiter zu heben?? Is so-- Ende.
4. Volksbefindlichkeiten
handknauf 05.04.2012
Zitat von janne2109wozu diese Nachricht?? Nur um andere wieder auf die Neidleiter zu heben?? Is so-- Ende.
Genau darum geht es. Irgendwann werden selbst die schändlichsten Verhaltensweisen gesellschaftlich akzeptiert. Nach unten tritt es sich übrigens leichter als nach oben ;-)
5. Wer schreibt eigentlich den Müll im Lead?
heikoprasse 05.04.2012
da werden 23 Millionen Dollar mal eben zu 23 Millionen Euro... aber iust ja das selbe, oder?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Löhne und Gehälter
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite
Buchtipp