Aktienkurse Diese Unternehmen sind die größten deutschen Kapitalvernichter

Auch wenn es im Dax in den vergangenen Jahren rasant bergauf ging, können Anleger mit einigen Werten kräftig danebengelegen haben. Die DSW hat ihre Liste vorgestellt, welche Unternehmen am schwächsten abschnitten.

DPA

Die Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft waren in den vergangenen Jahren ideal. Niedrige Zinsen erleichterten die Refinanzierung der Unternehmen. Zudem profitierten viele Branchen von gestiegenen Auftragseingängen, die Nachfrage aus dem In- und Ausland war groß.

Einige kleinere Unternehmen erwiesen sich trotz der guten Konjunktur als große Kapitalvernichter. Das zeigt eine Auswertung der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Die Aktionärsvertretung veröffentlicht regelmäßig eine Liste der 50 börsennotierten deutschen Unternehmen, die am Aktienmarkt schlecht abschnitten.

Erneut vier Dax-Werte in der Liste

Die Rangliste gewichtet die Wertentwicklung von Aktien nach einem, drei und fünf Jahren. Daher tauchen unter Umständen auch Unternehmen auf, die im vergangenen Jahr Kursgewinne verzeichneten, dafür allerdings in den Vorjahren stark an Wert verloren hatten.

Die DSW bezieht Dividendenzahlungen in die Berechnungen ein, um nicht ausschließlich den Aktienkurs zu bewerten. Diese sogenannte Performance-Liste bildet die tatsächlichen Verluste eines Anlegers realistischer ab, SPIEGEL ONLINE verwendet daher diese, auch wenn die Unterschiede zwischen Kurs- und Performance-Liste nur gering sind.

Im vergangenen Jahr löste ein Neuzugang den Spitzenreiter aus dem Vorjahr, den Maschinenhersteller Singulus Technologies, ab. Auch sonst hat sich auf den ersten zehn Plätzen einiges getan. Erneut landeten zudem vier Dax-Konzerne unter den 50 größten Kapitalvernichtern.

brt

insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andraschek 22.03.2018
1. Wie kommen Sie darauf
das die Unternehmen das Kapital vernichtet haben? Wenn Sie in die Spilbank gehen und dort Ihr Geld verlieren sagen Sie ja auch nicht das der Roulettisch oder die Karten oder was auch immer Sie dort spielen Ihr Geld vernichtet hat, nein das waren schon Sie selbst.
augu1941 22.03.2018
2. Was ist also das Fazit des Artikels ?!
zum richtigen Zeitpunkt kaufen und zum richtigen Zeitpunkt verkaufen, das entscheidet, ob zwischen Kauf und Verkauf Gewinn oder Verlust entsteht. Eine uralte Wahrheit, die allerdings nicht ganz konform geht mit dem Ratschlag: Aktien nur lange genug halten und alles ist gut
emobil 22.03.2018
3. aber macht doch nix
Herr Thomas Ebeling, VS-Vorsitzender von ProSieben und Verächter seines Publikums ("ein bisschen fettleibig, ein bisschen arm") darf sich trotzdem über eine Abfindung von Sieben Millionen € freuen! So geht Leistung!
Aberlour A ' Bunadh 22.03.2018
4. Zur Klarstellung
Aktienkurse haben nichts mit "Kapitalvernichtung" zu tun. Das Geld hat nur jemand anders.
Mister Stone 22.03.2018
5. Kapitalvernichter
Ich finde die Wortschöpfung putzig. Aber sie trifft die Falschen. Das Kapital wird nämlich von denen vernichtet, die es "anlegen", d.h. die mit ihrem Geld zocken, auf Gewinn wetten. Das geht manchmal leider in die Hose...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.