Sparkonzept "Jump" Lufthansa-Piloten warnen vor Sicherheitsrisiken

Im Herbst sollen die ersten Langstreckenflüge des Lufthansa-Sparkonzepts Jump abheben. Im Cockpit: Piloten der Cityline, unterstützt von Lufthansa-Kollegen. Doch nach SPIEGEL-Informationen verweigern viele erfahrene Kapitäne die Einsätze.

Lufthansa-Chef Spohr: Kritik von angestammten Langstreckenpiloten
REUTERS

Lufthansa-Chef Spohr: Kritik von angestammten Langstreckenpiloten


Die Pläne von Lufthansa-Chef Carsten Spohr, ab Ende September unter dem internen Codenamen "Jump" günstige Langstreckenflüge nach Tampa in den USA, Nairobi und Mauritius anzubieten, könnten nach SPIEGEL-Informationen im letzten Moment noch scheitern. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 33/2015
Die gefährliche Vergeudung unseres kostbarsten Rohstoffs

Um Kosten zu sparen, sollen Piloten der Tochterfirma Cityline, die zurzeit umgeschult werden, die Maschinen fliegen. Eine Expertengruppe des Konzerns verlangt, dass in der ersten Phase bis zu 80 erfahrene Langstreckenpiloten der Mutter ihre Kollegen im Cockpit begleiten und beraten.

Nach SPIEGEL-Informationen verweigern viele der angestammten Langstrecken-Kapitäne und Co-Piloten jedoch die geforderten Hilfseinsätze und kritisieren das Modell. "Was hier passiert", zitiert der SPIEGEL einen langjährigen Lufthansa-Flugzeugführer, "entspricht nicht unserer Sicherheitskultur und muss gestoppt werden."

Eine Lufthansa-Sprecherin versichert, die Cityline-Piloten würden für die Langstrecke nach denselben strengen Richtlinien ausgebildet wie das Stammpersonal. Man gehe davon aus, dass sich bis zum Herbst genug qualifizierte Bewerber melden und die Flüge wie geplant aufgenommen werden könnten.

Auch bei der Umstellung von Germanwings auf die Billigplattform Eurowings hakt es nach SPIEGEL-Informationen. Lufthansa bestätigt, dass es bei Schulungen von Eurowings-Piloten für den Airbus A320 "aufgrund von hohen internen Anforderungen an die Ausbilder und die umfangreiche Ausbildung" zu Verzögerungen gekommen sei. Zeitweise müssen sogar neue Jets am Boden stehen – weil das Personal fehlt.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL - ab Samstagmorgen erhältlich.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.

insgesamt 284 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mistermister 08.08.2015
1. Lufthansa ist bald Geschichte
Die Arroganz der Lufthansa-Piloten ist unerträglich. Weiter so und der Konzern ist bald Geschichte.
ffmfrankfurt 08.08.2015
2.
Klar, die Herren sehen ihre Felle schwinden. Auf mangelnde Sicherheit hinzuweisen berührt Lieschen Müller da am meisten - und doch ist sie nur Mittel zum Zweck um das hohe Gehalt zu rechtfertigen
Sonia 08.08.2015
3. Da gibt es nur eine Antwort
F7nger weg von solchen Flügen. Mir ist ohnehin nicht erklärlich, wie Menschen glauben, fliegen von München nach New York sollte billiger sein als eine Taxe von München nach Stuttgart. Fliegen zu Ramschpreisen wird Rampiloten hervorbringen. Sicherheit und Wartung haben ihren Preis. Die Finnen mit der sichersten Fluglinie der Welt nach den Australiern fliegen in einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Wer Hunderte für ein iPhone ausgibt, ist doch irre, dabei zu sparen, wenn es um sein Leben geht. Für 19 Euro nach London ...glaubt jemand, da sitzen die erfahrendsten Piloten in der Maschine?
spon-1280943165745 08.08.2015
4. Wer hat das sagen bei der Lufthansa?
Das sind doch sehr fadenscheinige Befürchtungen. Der wahre Grundliegt doch in der Tatsache das die Piloten gegen die grundsätzliche neue Ausrichtung der LH sind und, was ihnen nicht zu steht, die Geschäftspolitik der LH bestimmen wollen. Was würden die Piloten machen wenn das gleiche Konzept innerhalb der LH verfolgt würde. also zu gleichen Gehaltsbedingungen? Ich vermute man hätte keine Bedenken!
LapOfGods 08.08.2015
5. Etwas mehr Inhalt dürfte sein
Leider sagt der Artikel nicht, was der Unterschied zwischen Cityline- und Lufthansapiloten ist. Erstere sind vermutlich billiger (warum?) aber was sind ihre technischen Nachteile?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.