Luxus-Immobilienboom Manhattans neue Luftschlösser


REUTERS

New York

Uptown, Midtown, Downtown: Manhattans Luxus-Luftschlösser verteilen sich inzwischen über die ganze Insel. Wie in den "Skyscraper-Kriegen" der zwanziger und dreißiger Jahren liefern sich die Bauherren überall wieder einen Wettlauf um Superlative."

Rubenstein PR

Walker Tower

Die Immobilienfirma JDS investierte 150 Millionen Dollar, um den Art-Deco-Bau in Chelsea - 1929 von Ralph Thomas Walker als Firmensitz für die New York Telephone Company entworfen - in Luxusapartments umzuwandeln. Zurzeit kostet das teuerste Pentouse 14 Millionen Dollar. Der Ziegelklotz befindet sich nur wenige Blocks von der New Yorker Google-Filiale, weshalb die Verwalter vor allem auf junge Tech-Millionäre als Käufer hoffen. Interesse gezeigt haben soll unter anderem Cameron Diaz."

dbox for CIM Group & Macklowe Properties

432 Park Avenue

Wenn der 1,3 Milliarden Dollar teure, 426 Meter hohe Superturm in Midtown Manhattan 2015 fertig ist, wird er das höchstes Wohnhaus der westlichen Hemisphäre sein - und New Yorks zweithöchstes Bauwerk überhaupt, mit der höchsten Dachterrasse. Mit seinen 84 Stockwerke wird das vom Stararchitekten Rafael Viñoly entworfene 432 Park selbst die Aussichtsplattform des Empire State Buildings noch um 53 Meter überragen. Auch ist es die teuerste Immobilie der USA: Die billigste Wohnung kostet 1,6 Millionen Dollar, das noch nicht existierende Penthouse ganz oben ist schon unter Vertrag - für 95 Millionen Dollar.

Corbis

166 Perry Street

Das immer noch unfertige Penthouse von 166 Perry Street im West Village (mit Kamin, Massageraum und Terrasse samt Swimminpool) wurde 2010 für 14,9 Millionen Dollar verkauft und ist bereits wieder auf dem Markt - für 25 Millionen Dollar.

Getty Images

100 Eleventh Avenue

Entworfen von Jean Nouvel, einem weiteren Stararchitekten, ist dieser postmoderne Bauklotz bereits jetzt ein Wahrzeichen von West Chelsea. Es liegt an der High Line, den zu einem Park umgebauten Ex-Hochbahntrassen. Eines der Penthouses wechselte neulich für 19,4 Millionen Dollar den Besitzer.

PRNEWSWIRE

56 Leonard Street

Entworfen vom Schweizer Architektenbüro Herzog & De Meuron, ist dieses Wohnhaus mit 60 Stockwerken und 250 Metern das höchste in Tribeca. Allein das Penthouse kostet 50 Millionen Dollar.

AP

One Madison Park

Der schwindelerregende Tower One Madison Park aus der Feder des Architekten Rem Koolhaas wurde 2006 begonnen, blieb aber während der Kreditkrise unvollendet und leer. Inzwischen gehört es einer Investorengruppe. Ab Herbst sollen die ersten Apartments zu haben sein, Mindestpreis: 10,5 Millionen Dollar.

Corbis

Sony Building

Das fast 200 Meter hohe Sony Building in Midtown stammt zwar von 1984. Doch Sony verkaufte den Büroklotz mit dem ikonischen Dach, der zuvor AT&T gehörte, jetzt für 1,1 Milliarden Dollar an den Immobilienmagnat Joseph Chetrit, der es in Geschäfte, Luxus-Apartments und ein Hotel umwandeln will.

dbox.com

One York Street

Der mexikanische Architekt Enrique Norten entwarf One York Street in Tribeca, das bis nach China vermarktet wurde. Das Penthouse ist inzwischen weg, es ging für fast 24 Milionen Dollar an einen an einen anonymen "Finanzier von außerhalb".

Cassa (70 West 45)

Das Cassa in Midtown ist ein Hotel mit 57 Privatwohnungen ab der 28. Etage. Auch es stammt vom Mexikaner Enrique Norton. Das Projekt geriet anfangs ebenfalls in die Kreditkrise und hatte längere Zeit große finanzielle Probleme.

Steinway Hall (109 West 57)

Nichts ist heilig: Die historische Steinway Hall an der West 57th Street, 1925 erbaut, ist der Firmensitz des legendären Klavierbauers Steinway & Sons. Die Immobilienfirma JDS hat sie und das benachbarte Grundstück erworben und will sie möglicherweise ebenfalls in Luxusapartments umwandeln.

Corbis

400 Fifth Avenue

Das vormalige Setai Fifth Avenue ist unten eine Dependance eines bekannten Luxushotels, darüber finden sich zwischen der 28. und 56. Etage privaten Apartments. Seit Januar 2013 gehört der 192 Meter hohe Wolkenkratzer in Midtown zur Hongkonger Langham-Kette. Mitte Junie waren nur noch sechs der Wohnungen frei, darunter das zweistöckige Penthouse für 33 Millionen Dollar.



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.