Weltgrößte Reederei Moeller-Maersk: Firmenpatriarch stirbt - Aktie steigt

Über Jahrzehnte bestimmte er die Geschicke der weltgrößten Reederei. Jetzt ist Maersk Mc-Kinney Moeller im Alter von 98 Jahren gestorben. Der Sohn des Firmengründers hatte bis zuletzt großen Einfluss auf das Unternehmen. Einige Anleger spekulieren nun auf einen Verkauf der Familienanteile.

Schiff der Reederei Moeller Maersk: Der größte Konzern in Dänemark Zur Großansicht
REUTERS

Schiff der Reederei Moeller Maersk: Der größte Konzern in Dänemark

Kopenhagen - Der langjährige Chef der dänischen Großreederei Moeller-Maersk starb am Montag, wie das Unternehmen mitteilte. Moeller-Maersk habe mit ihm einen "Geschäftsmann von internationalem Format" verloren, der die Reederei zu Dänemarks größtem Konzern ausgebaut habe. Moeller-Maersk ist heute zudem die größte Container-Reederei der Welt.

Analysten schließen nun Änderungen in der Geschäftsstrategie des Konzerns nicht aus. Ein Aktiensplitt sei ebenso denkbar wie ein Verkauf der Maersk-Anteile an der Danske Bank oder der Kette Dansk Super market, hieß es.

Wegen dieser Spekulationen stieg die Moeller-Maersk-Aktie am Montag zeitweise um rund sechs Prozent. Mc-Kinney Moeller hielt bis zuletzt ein Aktienpaket an Moeller-Maersk und führte die Familienstiftung, die mehr als 50 Prozent der Stimmrechte kontrolliert.

Das Unternehmen war 1904 von Peter Maersk Moeller und seinem Sohn Arnold Peter gegründet worden - dem Vater des jetzt Verstorbenen. 1965 übernahm Mc-Kinney Moeller selbst die Führung. 1993 gab er die Leitung des Tagesgeschäfts und 2003 den Vorsitz des Verwaltungsrats ab. Bis zuletzt hatte er aber bei Entscheidungen ein wichtiges Wort mitzureden.

Moeller-Maersk ist über die Jahre zu einem internationalen Konglomerat in 130 Ländern aufgestiegen. Das Unternehmen betreibt die weltgrößte Container-Flotte (Maersk Line), eine Öl- und Gasförderung vor allem in der Nordsee und ist in den Branchen Einzelhandel und Produktion tätig. Der Konzern hat 117.000 Mitarbeiter.

stk/Reuters/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Schifffahrt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite