Weltweites Ranking Google verdrängt Apple als wertvollste Marke

Google darf sich als wertvollste Marke der Welt sehen. Der Suchmaschinenkonzern verwies Apple im Ranking des Marktforschungsunternehmens Millward Brown auf Platz zwei. Deutsche Firmen landeten weit abgeschlagen.

AP

Berlin - Mit fast 158,8 Milliarden Dollar ist Google die wertvollste Marke der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt die Markenwert-Studie "BrandZ" des Marktforschungsunternehmens Millward Brown. Mit einer Steigerung beim Markenwert um 40 Prozent katapultierte sich Google an die Spitze des Rankings und verdrängte damit Apple.

Für den iPhone-Hersteller errechneten die Marktforscher einen Wert von 147,9 Milliarden Dollar und damit einen Rückgang um 20 Prozent. Millward Brown erklärte, Google habe im vergangenen Jahr das Profil der Marke als zukunftsweisender Innovationstreiber weiter ausgebaut. Es gehe unter anderem um Entwicklungen wie die Datenbrille Google Glass oder die Forschung bei künstlicher Intelligenz. Apples Neuheiten hätten hingegen die Verbraucher zuletzt weniger begeistern können als in den vergangenen Jahren. Apple stand in den vergangenen drei Jahren an der Spitze.

Die Top Ten des Rankings bestehen komplett aus US-Unternehmen. Auf Platz drei landete IBM mit einem Markenwert von 107,5 Milliarden Dollar. Es folgen Microsoft, McDonald's und Coca-Cola.

Deutsche Marken schafften es nur auf die hinteren Plätze. Als wertvollste deutsche Marke sieht Millward Brown den Software-Konzern SAP mit 36,4 Milliarden Dollar. Das reicht für Platz 19. Die Deutsche Telekom schaffte es auf Platz 27, BMW auf Rang 32. Mercedes-Benz kommt auf Platz 42, Siemens belegt Rang 59, DHL Platz 73 und Aldi schafft Platz 100. Insgesamt kamen damit sieben deutsche Marken unter die wertvollsten 100 im Ranking.

Die jährliche "BrandZ"-Studie analysiert neben Finanzkennzahlen auch Daten der Markt- und Verbraucherforschung. Das Beratungsunternehmen Interbrand erstellt eine ähnliche Rangliste, die jeweils Anfang Oktober veröffentlicht wird. Hier führt in der jüngsten Liste Apple vor Google und Coca-Cola.

Wertvollste Marken 2014

Rang Konzern Wert in Dollar
1 Google 158,8 Milliarden
2 Apple 147,9 Milliarden
3 IBM 107,5 Milliarden
4 Microsoft 90,2 Milliarden
5 McDonald's 85,7 Milliarden
6 Coca-Cola 80,7 Milliarden
7 VISA 79,2 Milliarden
8 AT&T 77,9 Milliarden
9 Marlboro 67,3 Milliarden
10 Amazon 64,3 Milliarden
19 SAP 36,4 Milliarden
32 BMW 25,7 Milliarden
42 Mercedes-Benz 21.5 Milliarden
59 Siemens 16,8 Milliarden

Quelle: Valuations include data from BrandZ™, Kantar Retail and Bloomberg

mmq/dpa



insgesamt 67 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mikesch0815 21.05.2014
1. Omg!
Das sind Statistiken, die die Welt bewegen! Meine Güte! Erstaunlich ist einzig Marlboro unter den Top Ten!
testi 21.05.2014
2. Oh nein
wie werden die Apple Jünger nur mit diesem Rückschlag umgehen? Bitte ganz cool bleiben!
toffa 21.05.2014
3.
Ich habe noch nie und ich glaube ich werde auch nie verstehen wie ein Unternehmen das nur aus (auch wenn die Festplatten prall gefüllt sind) Serverfarmen besteht, mehr wert sein kann als ein Unternehmen, das an etlichen Standorten in der Welt hoch bis weniger technologisch komplexe aber dafür reale Dinge herstellt....
abc-xyz 21.05.2014
4. Die wahren Supermächte des 21. Jahrhundert
Zitat von sysopAPGoogle darf sich als wertvollste Marke der Welt sehen. Der Suchmaschinenkonzern verwies Apple im Ranking des Marktforschungsunternehmens Millward Brown auf Platz zwei. Deutsche Firmen landeten weit abgeschlagen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/marken-ranking-google-wertvoller-als-apple-a-970638.html
Google, Apple, Exxon, Coca Cola, Boeing, etc.; das sind die wahren Supermächte des 21. Jahrhundert. Interessant, dass fast alle dieser Konzerne in den USA liegen, und ein Ärger für alle, die den USA den Totenschein so schnell wie möglich ausstellen wollen. Tja,...
baboinfinite 21.05.2014
5.
Wichtigstes Kriterium: die wertvollsten müssen amerikanisch sein. Punkt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.