Marode Staatsbank HRE-Banker bekamen üppige Millionen-Boni

Gerade erst beantragte die Skandalbank Hypo Real Estate weitere Staatsgarantien in Höhe von 40 Milliarden Euro - kurz zuvor verteilte Bankchefin Manuela Better nach SPIEGEL-Informationen üppige Boni an ihre Top-Leute. Für das Jahr 2009 erhielten diese 25 Millionen Euro.

Zentrale der Hypo Real Estate (HRE) AG: Hohe Boni trotz Verlust
dapd

Zentrale der Hypo Real Estate (HRE) AG: Hohe Boni trotz Verlust


Hamburg- Die Münchner Krisenbank HRE hat vor kurzem an Mitarbeiter für das Jahr 2009 Boni in Höhe von 25 Millionen Euro gezahlt. Mitarbeiter der maroden Staatsbank hatten auf alte Zusagen gepocht und mit Klagen gedroht, obwohl ihr Arbeitgeber allein 2009 einen Verlust von 2,2 Milliarden Euro gemacht hat.

Einige Banker haben nach SPIEGEL-Informationen mehr als eine Million Euro kassiert, während die Gehälter der Vorstände bei der Skandalbank HRE nach wie vor auf 500.000 Euro begrenzt sind.

Mit diesen politisch brisanten Überweisungen machte HRE-Bankchefin Manuela Better ein Versprechen ihres Vorgängers Axel Wieandt wahr, der mit diesem Bonuspaket noch am Widerstand der staatlichen Kontrolleure gescheitert war.

Kurz nach den Überweisungen musste die HRE-Chefin neue Staatsgarantien in Höhe von 40 Milliarden Euro beantragen.

Das Bundesfinanzministerium rechnet damit, dass die überlebensfähigen Teile des zwangsverstaatlichten Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) frühestens in vier bis fünf Jahren wieder privatisiert werden können.

Dann soll der HRE-Nachfolger Deutsche Pfandbriefbank an ein anderes Institut verkauft werden. Ein Börsengang der neuen Bank gilt als unwahrscheinlich. Die Opposition hält diese Pläne angesichts der Schieflage der HRE für unrealistisch.

"Die HRE sollte auf weiteres Neugeschäft verzich ten und abgewickelt werden", fordert der SPD-Chefhaushälter Carsten Schneider im SPIEGEL. Auch sein Kollege bei den Grünen, Alexander Bonde, kritisiert, dass "bisher weder Regierung noch Bank ein solides Ge schäftsmodell zur Weiterführung der Kernbank vorlegen" konnten.

Mehr zum Thema


Forum - HRE - Krise ohne Ende?
insgesamt 966 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Liberalitärer, 25.03.2010
1.
Zitat von sysopDer Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, Axel Wieandt, ist überraschend zurückgetreten. Wie geht es jetzt weiter mit der Krisenbank? Wann schafft das Unternehmen die Wende zum Guten?
Wann? Nie, ganz einfach, das Ding ist redundanst (das soll ein Superlativ sein).
Stefanie Bach, 25.03.2010
2. Realwirtschaft statt Bankenretterei
Zitat von sysopDer Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, Axel Wieandt, ist überraschend zurückgetreten. Wie geht es jetzt weiter mit der Krisenbank? Wann schafft das Unternehmen die Wende zum Guten?
Zum einen sollte das Desaster um die HRE endlich einmal parlamentarisch aufgearbeitet werden. Wohin sind die 100 Milliarden öffentlichen Geldes geflossen, die eingeschossen wurden? Wer hat in welcher Höhe profitiert? Zum anderen sollte die Bundesregierung endlich begreifen, dass die Realwirtschft im Vordergrund stehen muss: Soziales Konjunkturprogramm statt Not und Realitätsverlust (http://www.plantor.de/2009/soziales-konjunkturprogramm-statt-not-und-realitatsverlust/)
sic tacuisses 25.03.2010
3. Es war einmal, vor langer langer Zeit............
Zitat von Stefanie BachZum einen sollte das Desaster um die HRE endlich einmal parlamentarisch aufgearbeitet werden. Wohin sind die 100 Milliarden öffentlichen Geldes geflossen, die eingeschossen wurden? Wer hat in welcher Höhe profitiert? Zum anderen sollte die Bundesregierung endlich begreifen, dass die Realwirtschft im Vordergrund stehen muss: Soziales Konjunkturprogramm statt Not und Realitätsverlust (http://www.plantor.de/2009/soziales-konjunkturprogramm-statt-not-und-realitatsverlust/)
nicht parlamentarisch sondern strafrechtlich. Untreue heisst das. Wie war das noch mit der Frikadelle ????
malbec freund 25.03.2010
4.
Zitat von sysopDer Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, Axel Wieandt, ist überraschend zurückgetreten. Wie geht es jetzt weiter mit der Krisenbank? Wann schafft das Unternehmen die Wende zum Guten?
2 x habe ich mir erstklassige Abhandlungen über das HRE Desaster im TV angesehen. Eine beim ZDF die andere ARD. Muß ich mich darüber wundern dass der Sendetermin in beiden Fällen bei diesen politisch tendenziösen Sendern jeweils auf nach Mitternacht fiel ? Dabei waren diese hervorragend recherchierten Berichte besser als jeder Krimi. Zum anderen geht die Volksverdummung ja immer weiter denn die Sendung von gestern nacht hatte den Untertitel "Wie die Politik von den Bankern über den Tisch gezogen wurden". Das ich nicht lache. Mindestens richtiger wäre: "Wie sich die Politik hat über den Tisch ziehen lassen". Dieser kleine Unterschied bringt es besser rüber wie dumm, gutgläubig, gleichgültig die verantwortlichen Politiker doch sind. Sie ziehen auch keine Konsequenzen daraus, kein Kopf ist gerollt. Abgebrüht bis verbrecherisch unverantwortlich, wie schon mit der Handhabung aller Landesbankendesaster. Ich für mein Teil spreche ALLEN entscheidenen Politikern Ehrlichkeit ab. Keinem geht es um das Wohl Deutschlands sondern nur um den eigenen Geldbeutel und als zweit wichtigstes der Kampf um schwindene Wählerstimmen.
schmoggelmopps 25.03.2010
5. Eine Frau rückt nach - zeig, dass du's kannst, Baby!
Zitat von sysopDer Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, Axel Wieandt, ist überraschend zurückgetreten. Wie geht es jetzt weiter mit der Krisenbank? Wann schafft das Unternehmen die Wende zum Guten?
Eine Frau, Manuela Better aus dem Vorstand, rückt nach! Endlich! Jetzt kann endlich eine Frau beweisen, dass sie das viiiel besser kann. :-) .
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.