Fleischlose Filiale: McDonald's lockt Inder mit vegetarischen Burgern

Schweine- und Rindfleisch ist in Indien schwer zu vermarkten, darum setzt McDonald's dort auf vegetarisches Fast Food. Die Kette will im Norden des Landes ihre weltweit erste Filiale für Vegetarier öffnen.

McDonald's-Filiale in Neu-Delhi: Gemüse statt Fleisch Zur Großansicht
AFP

McDonald's-Filiale in Neu-Delhi: Gemüse statt Fleisch

Hamburg - Was für die Deutschen der Cheeseburger ist, ist für die Inder der McAloo Tikki-Burger. Diese mit einem würzigen Kartoffelklops gefüllte Kreation von McDonald's verkauft sich in Indien am besten. Dort will die Fast-Food-Kette im kommenden Jahr ihr weltweit erstes Restaurant für Vegetarier eröffnen.

Die Filiale solle Mitte kommenden Jahres in Indien starten, und zwar in Amritsar im nördlichen Bundesstaat Punjab, sagte der für die Region Nordindien zuständige Manager Rajesh Kumar Maini. "Es wird das erste Mal sein, dass wir ein vegetarisches Restaurant aufmachen. Viele Inder sind Vegetarier, daher gibt es große Chancen hier für vegetarische Restaurants", sagte er.

Eine weitere vegetarische Filiale ist dem McDonald's-Manager zufolge in Kaschmir geplant, nahe des Vaishno-Devi-Tempels, einem der heiligsten Tempel des Hinduismus. Hunderttausende Pilger besuchen den Tempel jedes Jahr.

In Indien ist die Hälfte der Speisen bei McDonald's bereits vegetarisch - Hindus essen kein Rindfleisch, Muslime kein Schweinefleisch. Neben dem McAloo Tikki-Burger sind auch Gerichte mit Huhn beliebt, etwa der Maharadscha Mac.

McDonald's hat 271 Filialen in Indien. "Im Moment ist Indien noch ein sehr kleiner Markt", sagte Maini. "Aber das Land hat Potential." Für McDonald's sei Indien daher eines der wichtigsten Länder, und derzeit lege das Unternehmen den Grundstein dafür, diesen Markt zu erobern.

mmq/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wäre auch schön bei uns
meckeronkel 04.09.2012
Zitat von sysopdarum setzt McDonald's dort auf vegetarisches Fast Food. Die Kette will im Norden des Landes ihre weltweit erste Filiale für Vegetarier öffnen. McDonald's eröffnet weltweit erste vegetarische Filiale in Indien - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,853916,00.html)
Es wäre schön, wenn diese Filialen auch bei uns Einzug halten würden. Diese matschigen Veggie-Burger, die es bei uns gibt, isst man nicht wirklich gerne.
2. Nicht schön
cor 04.09.2012
Zitat von meckeronkelEs wäre schön, wenn diese Filialen auch bei uns Einzug halten würden. Diese matschigen Veggie-Burger, die es bei uns gibt, isst man nicht wirklich gerne.
Das wäre überhaupt nicht schön. Diese komischen vegetarischen Burger bei McDonalds sind oft noch fettiger als die normalen Burger, siehe Kalorientabelle. Wir brauchen nicht noch mehr McDoof Filialen sondern gesundes Essen. Ansonsten müssen wir bald noch die Sitze im ICE verbreitern!
3. schön
hjka 04.09.2012
Zitat von sysopSchweine- und Rindfleisch ist in Indien schwer zu vermarkten, darum setzt McDonald's dort auf vegetarisches Fast Food. Die Kette will im Norden des Landes ihre weltweit erste Filiale für Vegetarier öffnen. McDonald's eröffnet weltweit erste vegetarische Filiale in Indien - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,853916,00.html)
zumal alle Inder, die ich kenne,nach ihrer Ankunft in D als erstes den Weg zu MacDoof einschlagen und sich dann die Rinderhacks einverleiben. Auch beim Chineschen wird dann brav das Rindersteak gegessen. Als ich vor Jahren fragte was das denn soll war die Antwort: Wir sind hier in D da sieht es unser Gott nicht !
4. Interessant ...
fridolinkiesewetter 04.09.2012
auch wenn ich nicht häufig dort esse, fände ich eine Ausweitung des vegetarischen Angebots interessant. Vielleicht sollte aber auch mal an alternativen jenseits von Gemüsepatties/frikadellen gedacht werden. Es gibt so viele Möglichkeit einen Bratling herzustellen. Ich meine mich mal einen Besuch bei einer Konkurrenzfiliale erinnern zu können, wo neben dem Fleischklops noch ein im Chili-Stil gewürztes Patty aus roten Bohnen im Burger lag. Allein gegessen war dies schon lecker. Wie dem auch sei ... es ist nichts für den Alltag, aber bestimmt gesünder als immer nur Fleisch anzubieten.
5.
Thorongil 04.09.2012
Zitat von meckeronkelEs wäre schön, wenn diese Filialen auch bei uns Einzug halten würden. Diese matschigen Veggie-Burger, die es bei uns gibt, isst man nicht wirklich gerne.
Also ich habe so ein Ding schon in Indien in einem McDonald's gegessen. Nein, ich glaube auch für die Mehrheit dieser Burger gibt es in Deutschland keinen Markt ;-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema McDonald's
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 17 Kommentare
  • Zur Startseite