Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Milliardenprofit durch Notkredit: Investor Buffett sahnt bei Goldman Sachs ab

Üppige Zinsen für das Notdarlehen: Mitten in der Finanzkrise lieh Investor Warren Buffet der maroden Großbank Goldman Sachs fünf Milliarden US-Dollar. Nun lässt er sich die Finanzspritze zurückzahlen - und kassiert einen Milliardengewinn.

Finanzguru Buffett: Zehn Prozent Zinsen für den Rettungskredit Zur Großansicht
REUTERS

Finanzguru Buffett: Zehn Prozent Zinsen für den Rettungskredit

Omaha/New York - Auf der Liste der reichsten Menschen der Welt rangiert er auf dem dritten Platz - doch dieser Deal lässt sein Vermögen noch einmal kräftig wachsen: Warren Buffett dürfte die fünf Milliarden Dollar schwere Finanzspritze für die US-Investmentbank Goldman Sachs unterm Strich einen Profit von rund 3,7 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro) einbringen. Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise hatte der Investor dem Geldhaus finanziell unter die Arme gegriffen.

Am Freitag machte die US-Notenbank Fed den Weg für die Rückzahlung des Geldes frei. Sie sieht Goldman Sachs stark genug, ohne das damals viel beachtete Kapitalpolster auszukommen. Die Bank kündigte daraufhin an, das Geld am 18. April an Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway zurück zu überweisen.

Buffett hatte Goldman Sachs die fünf Milliarden Dollar kurz nach dem Zusammenbruch des Rivalen Lehman Brothers geliehen - allerdings zu üppigen Konditionen. Im Jahr wurden zehn Prozent Zinsen fällig, hinzu kommt ein Aufschlag bei Rückzahlung sowie das Recht, reguläre Aktien von Goldman Sachs zum Sonderpreis zu kaufen.

In seinem jüngst erschienen Aktionärsbrief hatte Buffett noch festgestellt, dass die Investmentbank das Geld gerne schon zurückgegeben hätte, aber nicht durfte: "Sie wurde bis jetzt von der US-Notenbank zurückgehalten (zum Glück!)." Goldman Sachs hat sich von den Folgen der Krise inzwischen erholt, gilt wieder als eines der profitabelsten Unternehmen an der Wall Street - und hat im vergangenen Jahr unterm Strich 7,7 Milliarden Dollar verdient.

100.000 Dollar Gehalt für den Multi-Milliardär

Am vergleichsweise bescheidenen Jahresgehalt Buffets dürfte auch der neue Milliarden-Coup wenig ändern. Seit knapp 30 Jahren begnügt sich der US-Amerikaner mit einem Grundgehalt von 100.000 US-Dollar.

Über sein Grundgehalt hinaus lässt sich Buffett allerdings die Kosten für seine persönliche Sicherheit erstatten, was in diesem Jahr knapp 350.000 Dollar ausmacht. Hinzu kommt ein Salär von 75.000 Dollar für seine Mitarbeit im Verwaltungsrat der "Washington Post", an der er einen großen Anteil hält. Diesen Posten gibt der 80-Jährige allerdings im Mai auf.

Die 10 reichsten Menschen der Welt (2011)
Rang Name Land Alter geschätztes Vermögen
in Milliarden Dollar
1 Carlos Slim Helú Mexiko 71 74,0
2 Bill Gates USA 55 56,0
3 Warren Buffett USA 80 50,0
4 Bernard Arnault Frankreich 62 41,0
5 Lawrence Ellison USA 66 39,5
6 Lakshmi Mittal Indien 60 31,1
7 Amancio Ortega Spanien 75 31,0
8 Eike Batista Brasilien 54 30,0
9 Mukesh Ambani Indien 53 27,0
10 Christy Walton USA 66 26,5
Quelle: "Forbes"

jok/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Die Oberzocker unter sich
bigcanvas 18.03.2011
Die zocken sich noch gegenseitig ab. Obacht, Buffet: Die Goldmänner verrichten Gottes Werk. Und sie sind rachsüchtig. davon können die Lehman Brüder ein Lied singen.
2. ...
hokie 19.03.2011
Zitat von sysopÜppige Zinsen für das Notdarlehen: Mitten in der Finanzkrise lieh Investor Warren Buffet der maroden Großbank Goldman Sachs fünf Milliarden US-Dollar. Nun lässt er sich die Finanzspritze zurückzahlen - und kassiert einen Milliardengewinn. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,751909,00.html
Ja und nun !?! Was ist so schlimm daran Geld zu verdienen? Er ist ein finanzielles Risiko eingegangen und hat gewonnen ... keiner hat Goldman Sachs gezwungen "sein" Geld zu nehmen , haette die Firma Steuerdollar angenommen haette es hier ein noch groesseres Bohei gegeben! Die Firma haette sich auch ueber Chapter 11 der meisten Verbindlichkeiten entledigen koennen und quasi den Reset- Button druecken koennen ... hat sie aber nicht! Die Firma lebt noch, viele kleinere Angestellte bekommen noch immer ihre 50-65k im Jahr, der gute Warren hat ein paar neue Milliarden die er in Charities stecken kann... haette schlimmer kommen koennen! win-win(-win) Im uebrigen fuehrt der Titel leicht in die Irre: "absahnen" hat immer einen stark negativen Touch! ergo hat Der boese Warren also den SozialVerband Goldman Sachs um ein paar Milliarden 'erleichtert' ?! Is scho wirglich a' sche**s Weld in de woa lebe!
3. Titel
nichtWeich 19.03.2011
Zitat von sysopÜppige Zinsen für das Notdarlehen: Mitten in der Finanzkrise lieh Investor Warren Buffet der maroden Großbank Goldman Sachs fünf Milliarden US-Dollar. Nun lässt er sich die Finanzspritze zurückzahlen - und kassiert einen Milliardengewinn. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,751909,00.html
Guter Deal :)
4. Wer hat der hat.
-galahad- 19.03.2011
Ja und sollen wir jetzt neidisch sein, wäre Goldman Sachs Pleite gegangen hätte er nix bekommen.(Ja, ja die Systemrelevanz) Er hat nur seinen Job gemacht. Ein Investor investiert.
5. Warren Buffet hat noch viel mehr Milliarden vor sich
founder 19.03.2011
September 2008, 10% von BYD zum Schnäppchenpreis von US$230 Millionen. Wer kann Elektroautos bauen, die sich im Taxi Einsatz bewähren (http://auto.pege.org/2011-genf/byd-e6-taxi.htm)? Wer kann Elektrobusse für den ÖPNV bauen (http://auto.pege.org/2011-genf/byd-k9-achse.htm)? Wer kann Sonne und Wind grundlastfähig machen (http://wohnen.pege.org/2011/byd.htm)? Ich denke gegen die Gewinne daraus ider der Goldmann Sachs Deal nur Peanuts. Warren Buffet investiert in die Bahn, LKW auf Langstrecke werden in der nächsten Ölkrise sehr unwirtschaftlich. Warren Buffets Investitionsstrategie zeigt, er nimmt die Ölprognosen sehr sehr ernst, wird zu den großen Gewinnern der nächsten Ölkrise zählen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
"Forbes"-Liste: Die reichsten Menschen der Welt

Fotostrecke
"Forbes"-Liste: Die reichsten Amerikaner
Vote
Wie reich darf man sein?

Die reichsten Menschen der Welt verfügen über mehr Geld als manche Staaten. Ist das moralisch verwerflich? Wie viel Geld darf ein einzelner Mensch besitzen?



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: