Milliardenprogramm: Aldi motzt seine Filialen auf

Der Discounter rüstet auf: Aldi Nord will seine Filialen verschönern und künftig auch Delikatessen anbieten. Dafür investiert die Kette nach Informationen des manager magazin rund drei Milliarden Euro.

Aldi-Nord-Filiale: Teilweise heruntergekommene Läden Zur Großansicht
dpa

Aldi-Nord-Filiale: Teilweise heruntergekommene Läden

Hamburg - Milliardensummen für schönere Läden: Aldi Nord steckt nach Informationen des manager magazin rund drei Milliarden Euro in das teilweise heruntergekommene Filialnetz. Gleichzeitig sollen in den kommenden Jahren mehr höherwertige Artikel ins Sortiment aufgenommen werden, zum Beispiel Delikatessen.

Den Anfang hat Aldi Nord in Belgien gemacht. Dort wurden bereits mehrere Läden umgestaltet. Auch in Deutschland sollen die 2509 Aldi-Nord-Geschäfte modernisiert beziehungsweise durch neue ersetzt werden. Zudem wird es dort künftig - wie auch bei Aldi Süd - Backautomaten geben.

Die Kette im Süden hat schon in der Vergangenheit darauf geachtet, neben dem Billigsortiment auch hochwertige Produkte anzubieten. Wie manager magazin erfuhr, liegt hier der Schwerpunkt eher auf der internationalen Expansion. Dabei sollen nicht neue Länder erschlossen, sondern mehr Filialen in Zukunftsmärkten wie den USA und Australien geschaffen werden.

Der Einstieg in Märkte wie Kroatien und die Slowakei wurde wegen mangelnder Rechtssicherheit abgesagt, die Expansion nach Neuseeland wegen der geringen Bevölkerungsdichte zurückgestellt.

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schleckersyndrom ?
sagmalwasdazu 16.02.2012
Befürchtet Hr. Albrecht über lang oder kurz eine ähnliche Entwicklung wie bei der Schleckerkette? Attraktivere Discounter gibt es ja zu genüge. Oder ist die Rückstellung zu hoch geworden, sodaß Steuern darauf fällig würden ? Irgendwann weiß man ja nicht mehr wohin mit all den Milliarden.
2. Ist Aldi Süd wirklich schöner?
Pantauu 16.02.2012
Als Kunde bei Aldi Nord war ich jüngst in einem Aldi Süd und habe mich dort ziemlich unwohl gefühlt. Die Regale sind so niedrig, dass man den ganzen Laden überschauen kann, das finde ich sehr ungemütlich. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass das Sortiment viel kleiner ist, jedenfalls habe ich einige Produkte nicht gefunden. Wenn Aldi Nord jetzt auch Brotbackautomaten bekommt, finde ich das sehr gut, aber ansonsten irritiert mich die ständige Darstellung in den Medien, dass Aldi Süd so viel besser sei. Kommt dies vielleicht nur dadurch, dass sie innovativer sind, also zuerst die Gefriertruhen, Brotbackautomaten usw. eingeführt haben?
3. ....
janne2109 16.02.2012
aufmotzen? Na mal sehen was Aldi Nord darunter versteht. Meine neu erbaute Aldifiliale sollte die schönste in Berlin werden ( Aussage der Geschäftsleitung Berlin). Das einzige was man "schön" nennen kann, ist, dass man nicht mehr den anderen Kunden in die Hacken läuft, die Wege etwas breiter sind, das ist aber auch schon alles. Ansehnlicher hätte schon gereicht, auch das ist der Laden nicht geworden. Also von Spass oder Verweildauerlust ( um so den Umsatz zu heben) kann man nicht sprechen. Ein großer Fehler.
4. ._.
senf_dazugeber 16.02.2012
Es würde schon reichen, wenn mehr als eine Kasse geöffnet wäre. Da muß sonst nix aufgemotzt werden. Für was sind eigentlich die drei anderen, leeren Kassen da? Könnte man rückbauen und Warenregale aufstellen, soviel zum Aufmotzen!
5. Endlich ...
bbkingbaby 16.02.2012
Die Filialen Nord / Süd sind wirklich verschiedene Welten. Neu im Osten (Aldi-Nord-Land) dachte ich zuerst, da habe ich aber Pech mit meiner Filiale vor Ort bis ich feststellen musste, dass die alle so schrecklich sind. Vor allem das Angebot ist deutlich schlechter als im Westen (Süden) Tja, wie früher... jetzt fällt endlich die Aldi-Mauer. Danke!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 26 Kommentare

Fotostrecke
Billig-Kleidung: Textilarbeiter in Bangladesch

Der kompakte Nachrichtenüberblick am morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: