Neuer Eigentümer bei Telekom-Firma: "Alice" ist künftig Spanierin

Neuer Eigentümer für "Alice": Der spanische Konzern Telefonica kauft das Hamburger Telekom-Unternehmen Hansenet. Die Konsolidierung auf dem hart umkämpften DSL-Markt geht damit weiter.

"Alice": Noch gehört der Telekom-Anbieter Hansenet zu Telecom Italia Zur Großansicht
OBS / HanseNet

"Alice": Noch gehört der Telekom-Anbieter Hansenet zu Telecom Italia

Madrid/Mailand - Das Hamburger Telekommunikations-Unternehmen Hansenet kommt in neue Hände. Die spanische Telefonica übernimmt das Hamburger Unternehmen für 900 Millionen Euro von Telecom Italia, wie die Konzerne am Donnerstag mitteilten. Das Geschäft soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen sein.

Telefonica galt als aussichtsreichster Kandidat im Rennen um Hansenet, das mit seiner Marke "Alice" um Kunden wirbt. Der Konkurrent United Internet war nach Aussagen seine Chefs Ralph Dommermuth aus dem Bieterwettbewerb ausgestiegen. Informierten Kreisen zufolge hatte auch Vodafone ein Angebot eingereicht, das jedoch relativ gering ausgefallen sei. Der Poker hatte sich über Wochen hingezogen, nachdem Telefonica die Preisvorstellungen der Italiener als nicht akzeptabel kritisiert hatte.

Branchenexperten rechneten mit einem Kaufpreis zwischen einer und 1,5 Milliarden Euro. Telefonica macht sein DSL-Geschäft in Deutschland fast ausschließlich über Wettbewerber, denen es Leitungen vermietet, darunter Hansenet und United Internet. Hansenet verlor in den vergangenen Quartalen zwar kontinuierlich Kunden, verbesserte aber gleichzeitig seine Profitabilität.

Für Telefonica, die am deutschen Endkundenmarkt bereits mit der Mobilfunktochter O2 aktiv ist, könnte nach Meinung von Experten die Übernahme von Hansenet die Initialzündung für weitere Zukäufe sein. Sicher ist jedoch bereits, dass mit dem Eigentümerwechsel bei der Hamburger Firma die Konsolidierung auf dem hart umkämpften deutschen DSL-Markt weitergeht. Erst im Frühjahr kaufte United Internet das entsprechende Geschäft vom Konkurrenten Freenet. Mit immer neuen Lockangeboten kämpften die Anbieter zuletzt um die verbleibenden Kunden.

böl/Reuters/dpa-AFX

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: