Murdochs Medienkonzern: News Corp. erwägt Aufspaltung

Rupert Murdoch will seinen Medienkonzern News Corp. aufspalten. Wie mehrere Medien berichten, könnte Murdoch das Film- und Fernsehgeschäft vom Zeitungsgeschäft trennen - ohne allerdings die Kontrolle aufzugeben.

News Corp.-Boss Murdoch: Mit der Firmenaufspaltung angefreundet Zur Großansicht
DPA

News Corp.-Boss Murdoch: Mit der Firmenaufspaltung angefreundet

Bangalore - News Corp. ist ein gigantisches Unternehmen, das allein im Jahr 2010 mehr als 32 Milliarden Dollar Umsatz gemacht hat. Damit ist es größer als Bertelsmann (RTL, Gruner + Jahr), Axel Springer ("Bild", "Hörzu", "Welt") und ProSiebenSat.1 zusammen. Dieses Imperium plant Chef Rupert Murdoch nun aufzuspalten. Das berichten das "Wall Street Journal" und die "New York Times".

Geplant sei es, das Film- und Fernsehgeschäft von den Zeitungen und Verlagen der Gruppe zu trennen. Die Familie des Medienmoguls werde bei beiden Sparten die Kontrolle behalten. Eine endgültige Entscheidung über die Aufspaltung sei aber noch nicht getroffen. Der Zeitung zufolge werde die Idee einer Aufspaltung von News Corp. firmenintern bereits seit Jahren diskutiert. Chef Murdoch habe dies bisher jedoch abgelehnt. Nun freunde er sich allmählich mit dem Thema an. Eine Sprecherin des Konzerns wollte keinen Kommentar abgeben.

Zum Murdoch-Konzern gehört das Filmstudio 20th Century Fox sowie die Sender Fox und Fox News. Das Verlagsgeschäft schließt das "Wall Street Journal", die Londoner "Times" und den Buchverlag HarperCollins ein.

Die Boulevardzeitung "News of the World" geriet im vergangenen Jahr über Monate wegen Abhörskandalen in die Schlagzeilen. Am 10. Juli war sie schließlich in Folge der Skandale eingestellt worden. Die Ermittlungen in Bezug auf abgehörte Telefongespräche von Verbrechensopfern durch Journalisten haben in Großbritannien bereits zur Festnahme von mehr als zehn News Corp.-Mitarbeitern geführt.

cab/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema "News of the World"-Skandal
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite