Konjunktur Produktion in Deutschland sinkt überraschend stark

Konsumgüter, Chemikalien, Baubranche: Deutsche Unternehmen haben ihre Produktion überraschend deutlich gedrosselt. Es ist der stärkste Rückgang seit zwei Jahren.

Bauarbeiten in Berlin: Branche schrumpft im Mai um 4,9 Prozent
DPA

Bauarbeiten in Berlin: Branche schrumpft im Mai um 4,9 Prozent


Berlin/Wiesbaden - Die deutsche Wirtschaft verzeichnet eine spürbare Abnahme der Produktion. Sie lag im Mai um 1,8 Prozent niedriger als im Vormonat, teilten das Statistische Bundesamt und das Bundeswirtschaftsministerium mit. Das ist der stärkste Rückgang seit rund zwei Jahren.

Die Entwicklung fiel damit um einiges schlechter aus als erwartet. Experten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Darüber hinaus wurde die Entwicklung im Vormonat nach unten korrigiert: Für April ergibt sich demnach nun ein Rückgang um 0,3 Prozent, nachdem zunächst ein Zuwachs um 0,2 Prozent gemeldet worden war.

Die Schwäche im Mai war breitgefächert. Die Bauproduktion schrumpfte um 4,9 Prozent. Die Konsumgüterbranche stellte 3,5 Prozent weniger her. Die Hersteller von Vorleistungsgütern wie Chemikalien meldeten ein Minus von 3,0 Prozent. Die Industrie senkte ihre Produktion im Mai um 1,6 Prozent.

Ein leichtes Wachstum von 0,3 Prozent verzeichneten hingegen die Produzenten von Investitionsgütern wie Maschinen und Anlagen. Auch die Energieversorger fuhren ihre Erzeugung hoch - um 1,0 Prozent.

bos/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.