Reisegigant Russischer Investor baut Einfluss bei TUI aus

Es ist eine Festigung seiner Macht bei dem größten Reisekonzern der Welt: Der russische Milliardär Alexej Mordaschow hat seinen Anteil bei TUI aufgestockt. Der Investor hält inzwischen mehr als 20 Prozent - und will weiter zukaufen.

TUI-Großaktionär Alexej Mordaschow: Russischen Markt für Reiseveranstalter erobern
DPA

TUI-Großaktionär Alexej Mordaschow: Russischen Markt für Reiseveranstalter erobern


Hannover - Mit Stahl ist Alexej Mordaschow reich geworden - jetzt gibt er das Geld für Reisen aus. Der russische Milliardär hat bereits in der Vergangenheit fleißig bei TUI Chart zeigen eingekauft, am Montag stockte er seinen Anteil am weltgrößten Reisekonzern auf 20,45 Prozent auf. Der Anteil der Mordaschow-eigenen S-Group Travel Holding lag zuletzt bei etwa 18 Prozent.

Der Vorstoß kommt nicht überraschend: Mordaschow hatte bereits im vergangenen Jahr eine Aufstockung seiner Anteile angekündigt - auf eine Sperrminorität von 25 bis 30 Prozent. Die Genehmigung des Bundeskartellamts liegt bereits vor.

TUI-Chef Michael Frenzel und Mordaschow wollen gemeinsam den russischen Markt für Reiseveranstalter erobern, auf dem sie große Wachstumschancen sehen. Die Russen gelten als reisefreudig und bereit, viel Geld für ihren Urlaub auszugeben.

TUI Travel und Mordaschows S-Group waren 2009 mit einem Gemeinschaftsunternehmen in Russland an den Start gegangen. Daran ist TUI Travel mit 49 Prozent beteiligt. Seit Anfang vergangenen Jahres ist in Russland die neue Dachmarke TUI Russia etabliert. Auch China und Indien hat TUI schon sondiert.

yes/AFP



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.