Großauftrag Rheinmetall modernisiert Transportpanzer

Die Krisen in der Welt bescheren den Waffenproduzenten gute Geschäfte. Zu den Profiteuren gehört auch der Rheinmetall-Konzern. Die Düsseldorfer bringen jetzt 90 Fuchs-Panzerwagen auf den neuesten Stand.

Transportpanzer "Fuchs"
DPA/ Rheinmetall

Transportpanzer "Fuchs"


Das Rüstungsunternehmen Rheinmetall Chart zeigen wird in den kommenden vier Jahren 90 Fuchs-Transportpanzer der Bundeswehr auf den neusten Stand bringen. Der Auftragswert betrage 135 Millionen Euro, teilte das Düsseldorfer Unternehmen mit.

Rheinmetall Chart zeigen hatte bereits in den vergangenen Jahren 177 Fuchs-Fahrzeuge modernisiert. Die Panzer sind seit den Siebzigerjahren bei der Bundeswehr in Betrieb. Die Auslieferung der Fahrzeuge soll im Jahr 2017 beginnen und 2020 abgeschlossen sein.

Der Panzertyp wird aktuell bei den Missionen Minusma in Mali, Resolute Support in Afghanistan und KFOR im Kosovo genutzt.

Rheinmetall zählt nach eigenen Angaben zu den größten Anbietern für militärische Waffensysteme und Munition weltweit. Das Angebotsspektrum der Firma reicht von Infanteriebewaffnung über Mittelkaliberkanonen für Flugzeuge bis hin zu Großkalibersystemen für Kampfpanzer.

msc/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.