Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Krise in der Ostukraine: Opel fährt Produktion in Russland zurück

Die Krise in der Ostukraine schlägt Opel aufs Geschäft. Der Marktanteil des deutschen Autobauers in Russland ist seit Jahresbeginn deutlich geschrumpft. Nun drosselt das Unternehmen die Produktion.

Opel-Werk in Sankt Petersburg: Fallender Marktanteil in Russland Zur Großansicht
DPA

Opel-Werk in Sankt Petersburg: Fallender Marktanteil in Russland

Rüsselsheim - Der Autohersteller Opel fährt seine Produktion in Russland zurück. Das Werk in St. Petersburg solle künftig nur noch im Einschichtbetrieb gefahren werden, teilte die Tochter des US-Konzerns General Motors am Dienstag am Stammsitz in Rüsselsheim mit. Die Leitung des Russlandgeschäfts übernehme mit sofortiger Wirkung die bisherige Gruppen-Einkaufschefin Susanna Webber.

Russland war 2013 nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte Markt für den Hersteller, betonte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. "Aktuell steckt dieser Markt in ernsten Turbulenzen." Der GM-Marktanteil sei in den ersten acht Monaten von rund 9 Prozent auf 7,8 Prozent gefallen.

ssu/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Tja.
Stefnix 16.09.2014
Dann haben wohl demnächst mehr und mehr Russen keinen Job mehr...
2.
Immanuel_Goldstein 16.09.2014
Die russischen Opel-Arbeiter können sich bei Putin bedanken, dass sie ihren Job los sind und sich trotzdem keinen Opel mehr leisten können, auch keinen der in Russland gebaut wurde. Ein Heer von Arbeitslosen, nur für die Krim und den Donbass? Sauber hinbekommen, Herr Putin.
3.
falki0615 18.09.2014
OPEL war in Russland immer eine sehr beliebte Fahrzeugmarke, prima VK-Zahlen !!!! Wie bedauerlich, dass Herr Putin seiner Bevölkerung die Freude nimmt, ein solches Exemplar zu erstehen. OPEL nimmt es die Freude weiter Boden unter den Füßen zu gewinnen. Dummerweise hatte der Automobilhersteller schließlich auf den Markt in China zu Gunsten von Chevi verzichtet - Russland sollte ausgebaut werden. Hoffentlich kommt Herr Putin noch mal zur Vernunft!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Aktuelles zu


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: