Smartphone-Flaute Samsung bereitet Anleger auf Gewinnrückgang vor

Verhaltene Aussichten bei Samsung: Der Elektronikkonzern hat Ende 2015 deutlich weniger verdient. Besserung sei nicht zu erwarten, erklärte das Unternehmen. Der Gewinn werde 2016 wohl sinken.

Samsung-Logo: 2016 wird wohl ein maues Jahr
AFP

Samsung-Logo: 2016 wird wohl ein maues Jahr


Smartphone-Hersteller haben es derzeit nicht leicht: Apple Chart zeigen ist unter Druck, weil sich das iPhone schlechter verkauft und rechnet erstmals seit 13 Jahren mit einem Umsatzrückgang. Ähnlich mau sieht es beim Konkurrenten Samsung aus. Einen Gewinnrückgang im laufenden Jahr schließt der Konzern aus Südkorea nicht aus. "Die allgemein schwächere IT-Nachfrage wird es schwer machen, die Gewinne 2016 auf dem Niveau des vorigen Jahres zu halten", teilte das Unternehmen mit.

Bereits im vierten Quartal 2015 haben der härtere Wettbewerb bei Smartphones und Preisstürze bei Speicherchips den Gewinn von Samsung deutlich geschmälert. Der Überschuss fiel im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 2,44 Milliarden Euro. An der Börse in Seoul notierte die Samsung-Aktie Chart zeigen mehr als zwei Prozent im Minus.

Für das erste Quartal 2016 erwartet Samsung eine schwächere Nachfrage nach Smartphones und Tablet-Computern. Die Smartphone-Verkäufe dürften etwas niedriger liegen als in den vorangegangenen drei Monaten, hieß es.

mmq/Reuters/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.