Megaprojekt: Saudi-Arabien vergibt Milliardenauftrag für U-Bahn

In Deutschland schlägt das Führungsdrama bei Siemens Wellen - in Saudi-Arabien hat der Konzern Anteile an einem gewaltigen Bauprojekt ergattert: Zusammen mit anderen Großunternehmen bauen die Münchner eine U-Bahn durch das Wüstenreich.

U-Bahn in Mekka: Arabisches Riesenprojekt Zur Großansicht
AFP

U-Bahn in Mekka: Arabisches Riesenprojekt

Riad - Jetzt ist es offiziell: Saudi-Arabien hat Aufträge für den Bau eines U-Bahn-Netzes in der Hauptstadt Riad im Wert von 22,5 Milliarden Dollar vergeben. Zum Zug kamen drei internationale Konsortien, wie die staatliche Nachrichtenagentur SPA am Montag berichtete.

Die Zuschläge erhielten Bietergruppen um den US-Konzern Bechtel und die Siemens, um den italienischen Technikkonzern Ansaldo sowie um den französischen Elektrokonzern Alstom und die spanische Unternehmensgruppe FCC.

Insgesamt sollen sechs U-Bahn-Linien mit einer Länge von 176 Kilometern Länge entstehen und mit modernen Zügen ausgestattet werden. Baubeginn ist 2014. Die Fertigstellung ist bis 2019 geplant.

Riad hat bislang noch keine U-Bahn. Die saudi-arabischen Verkehrsplaner sehen in dem Großprojekt das Angebot einer Alternative zum zunehmenden Individualverkehr.

ssu/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Saudi-Arabien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite