Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Schwaches Wachstum: WTO kappt Ausblick für Welthandel

Hafen Singapur: Schwaches Wirtschaftswachstum bremst Welthandel Zur Großansicht
DPA

Hafen Singapur: Schwaches Wirtschaftswachstum bremst Welthandel

Die WTO senkt wegen des schwachen Wirtschaftswachstums ihre Erwartungen an die Entwicklung des Welthandels: 2015 wird der globale Handel mit Gütern demnach um 3,3 Prozent wachsen, im kommenden Jahr um rund vier Prozent.

Der Welthandel wird sich laut Berechnungen der Welthandelsorganisation (WTO) schwächer entwickeln als erwartet. In diesem Jahr werde der internationale Warenaustausch um 3,3 Prozent wachsen, 2016 um vier Prozent. Damit musste die WTO vorherige Prognosen korrigieren. Dies erklärte sie mit der schwächelnden Weltwirtschaft.

Währungsschwankungen und eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums in Schwellenländern bremsten den Aufschwung. In der EU deute sich zwar eine stärkere Konjunkturerholung an. Allerdings dürften die Wachstumsraten nicht ausreichen, um den Welthandel anzukurbeln.

"Wir erwarten, dass der Handel sich weiterhin langsam erholt. Aber mit dem immer noch schwachen Wirtschaftswachstum und den andauernden geopolitischen Spannungen könnte dieser Trend auch gestoppt werden", sagte WTO-Generaldirektor Roberto Azevedo. Er forderte den weiteren Abbau von Handelshemmnissen wie etwa Zöllen und verbesserte Marktzugänge.

Im vergangenen Jahr wuchs der Welthandel laut der Organisation um 2,8 Prozent. Vorhergesagt hatte die WTO ein Plus von 3,1 Prozent.

Die WTO-Prognose basiert auf den Weltwirtschaftsprognosen mehrerer Institute, unter anderem denen des Internationalen Währungsfonds (IWF).

nck/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gekappter Ausblick kappte Sprache.
stanislaus01 14.04.2015
Einen Ausblick kann man ebenso wenig kappen, wie man eine Prognose verändern kann. Eine Prognose ist ein Prognose und kann nur -falls der Prognostiker falsch lag- durch eine neue Prognose (möglichst durch einen fähigeren Prognostiker) geändert werden. Ein Ausblick hingegen verändert sich nur bei Nebel, Nacht und Blindheit. Versucht doch wenigstens, Euch in Sprachlogik zu schulen. Wenn Euch die Sprache schon nicht gegeben ist. Mit Metaphern kann man leicht verunglücken.
2. wow!
ambulans 14.04.2015
"nur" 3.3% (prog.) nach 2,8% (2014 - hätten aber 3,1% werden sollen). jetzt mal allen ernstes: da absolut sinnfreie "sanktionsmechanismen" inzwischen um sich greifen - würfeln die sich ihre zahlen fürs globale wirtschaftswachstum eigentlich zusammen?
3. wow!
ambulans 14.04.2015
"nur" 3.3% (prog.) nach 2,8% (2014 - hätten aber 3,1% werden sollen). jetzt mal allen ernstes: da absolut sinnfreie "sanktionsmechanismen" inzwischen um sich greifen - würfeln die sich ihre zahlen fürs globale wirtschaftswachstum eigentlich zusammen?
4.
muellerthomas 14.04.2015
Zitat von ambulans"nur" 3.3% (prog.) nach 2,8% (2014 - hätten aber 3,1% werden sollen). jetzt mal allen ernstes: da absolut sinnfreie "sanktionsmechanismen" inzwischen um sich greifen - würfeln die sich ihre zahlen fürs globale wirtschaftswachstum eigentlich zusammen?
Es geht im Artikel nicht um das globale Wirtschaftswachstum.....
5. Meine Güte!
Yash_ 14.04.2015
3,3 Prozent Wirtschaftswachstum, was ginge es Deutschland damit gut! Immerhin reden wir hier von WACHSTUM, und nicht von STAGNATION! Immer dieses unsinnige Geschreibsel vom schwachen Wirtschaftswachstum. Das ach so krisengeschüttelte CHina verbucht ja auch nur noch SIEBEN Prozent! Da muss man Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung machen: Löhne und Kündigungsschutz runter, Profite rauf! Außerdem frage ich mich, wie viel wohl diese überaus dümmlichen Sanktionen gegen Russland wohl ausmachen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: