Schweizer Großbank Credit Suisse rutscht in die roten Zahlen

Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat im vierten Quartal 2011 mehr als eine halbe Milliarde Euro Verlust gemacht. Für das Gesamtjahr schmolz der Gewinn zusammen. Hauptgrund für das schlechte Abschneiden ist das schwache Investmentbanking.

Credit-Suisse-Filiale in München: Steuerstreit belastet das Ergebnis
ddp

Credit-Suisse-Filiale in München: Steuerstreit belastet das Ergebnis


Zürich - Die Turbulenzen an den Finanzmärkten haben der Schweizer Großbank Credit Suisse im vergangenen Jahr schwer zugesetzt. Der Überschuss brach um mehr als 60 Prozent auf nur noch knapp zwei Milliarden Franken ein, wie das Institut mitteilte. Im vierten Quartal rutschte es sogar erstmals seit drei Jahren in die roten Zahlen und verbuchte einen Verlust von 637 Millionen Franken (526 Millionen Euro). Ein Jahr zuvor hatte die Bank im Schlussviertel noch 841 Millionen Franken verdient.

Der Verlust übertraf bei weitem die Befürchtungen von Analysten. "Unser Ergebnis im vierten Quartal ist enttäuschend", gestand Bankchef Brady Dougan. Die schwierige Lage der Bank bekommen auch die Aktionäre zu spüren: Die Dividende sinkt von 1,30 auf 0,75 Franken.

Die Verwerfungen an den Kapitalmärkten trafen die Credit Suisse Chart zeigen an vielen Stellen. Angesichts der großen Verunsicherung hielten sich viele Anleger beim Investieren zurück. Erschwerend kam für die Schweizer die Stärke des Franken hinzu. Daraus entstand der Bank nach eigenen Angaben eine Belastung von gut 900 Millionen Franken im Vergleich zu 2010. Zum Jahresende verbuchte die Bank zudem Belastungen von fast einer Milliarde Franken vor Steuern für den Konzernumbau, den Rückzug aus einigen Geschäftsfeldern und den beschleunigten Abbau von Bilanzrisiken.

Steuerstreit belastet das Image

Vorstandschef Dougan hatte bereits im November ein umfangreiches Sparprogramm angekündigt, dem 3500 Stellen zum Opfer fallen. So will der US-Manager bis Ende 2013 die Kosten um zwei Milliarden Franken senken. Er fährt vor allem das schwankungsanfällige Investmentbanking herunter und baut die Vermögensverwaltung um. Um die neuen, strengeren Kapitalvorschriften für Banken vorzeitig zu erfüllen, will Dougan zudem bereits bis Ende März - neun Monate früher als geplant - die Risikoanlagen um 80 Milliarden Franken abbauen. 35 Milliarden Franken schaffte die Bank bereits im vierten Quartal.

Wie bei vielen Konkurrenten auch verschlechterte sich von Quartal zu Quartal vor allem das Investmentbanking und kam im Gesamtjahr nur noch auf einen Mini-Gewinn von 79 Millionen Franken. Im Schlussquartal fuhr es einen Vorsteuerverlust von 1,3 Milliarden Franken ein.

Unter anderem belasteten Rückstellungen für Steuerstreitigkeiten das Ergebnis. Um ein Verfahren der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung beizulegen, musste die Bank 180 Millionen Franken bezahlen. In den USA ermitteln die Behörden in einem ähnlichen Fall. Dafür legte die Bank bereits 295 Millionen Franken zurück. "Die Credit Suisse will verantwortungsvoll und im Einklang mit ihren gesetzlichen Verpflichtungen mit den Behörden in den USA und in der Schweiz zusammen eine Lösung in dieser Angelegenheit finden", hieß es in der Mitteilung des Unternehmens.

Die Credit Suisse zählte insgesamt jedoch wie die Deutsche Bank Chart zeigen eigentlich zu den Gewinnern der Finanzkrise 2008. Anders als beim Konkurrenten UBS Chart zeigen, bei dem Anleger zig Milliarden abgezogen hatten, vertrauten die Kunden der Bank in der vergangenen Krise. Das Unternehmen musste zwar wie andere Banken Verluste verbuchen, nahm aber im Gegensatz zur UBS nie Staatshilfe in Anspruch. Nun droht das Image des Instituts auch angesichts der Steuerstreitigkeiten aber doch Kratzer zu bekommen. Im vierten Quartal flossen der Bank auch netto nur noch 400 Millionen Euro Netto-Neugelder zu.

stk/dpa-AFX



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
james-100, 09.02.2012
1.
Zitat von sysopddpDie Schweizer Großbank Credit Suisse hat im vierten Quartal 2011 mehr als eine halbe Milliarde Euro Verlust gemacht. Für das Gesamtjahr schmolz der Gewinn zusammen. Hauptgrund für das schlechte Abschneiden ist das schwache Investmentbanking. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,814273,00.html
Schon ein Spendenkonto eingerichtet? Oder die Forderung nach einem Bankensoli gestellt?
rabenkrähe 09.02.2012
2. jaja
Zitat von sysopddpDie Schweizer Großbank Credit Suisse hat im vierten Quartal 2011 mehr als eine halbe Milliarde Euro Verlust gemacht. Für das Gesamtjahr schmolz der Gewinn zusammen. Hauptgrund für das schlechte Abschneiden ist das schwache Investmentbanking. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,814273,00.html
......... Gehören die etwa zu den wenigen in der Branche, die korrekte Bilanzen vorlegen? rabenkrähe
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.