SGL Carbon: BMW sichert sich Einfluss bei begehrter Leichtbaufirma

Er gilt als die Zukunft der Automobilbranche - der Leichtbau mit Kohlefasern. Nun hat BMW Anteile an dem einzigen europäischen Spezialisten SGL Carbon erworben und eröffnet damit einen Bieterwettbewerb: Auch Konkurrent Volkswagen war zu Beginn des Jahres bei dem Zulieferer eingestiegen.

Produktion bei SGL: Hoffen auf die Zukunftsbranche Zur Großansicht
SGL Group

Produktion bei SGL: Hoffen auf die Zukunftsbranche

München - SGL Carbon Chart zeigen ist derzeit eines der begehrtesten Unternehmen der Automobilindustrie. Nun hat der Wiesbadener Spezialist für den Leichtbau mit Kohlefasern einen neuen Interessenten angezogen: Am Freitag teilte der Autobauer BMW Chart zeigenmit, dass er 15 Prozent an SGL erworben hat.

Mit ihrem Einstieg bieten die Münchner dem Konkurrenten Volkswagen Chart zeigen die Stirn. VW war Anfang 2011 überraschend ebenfalls bei SGL eingestiegen, die Wolfsburger halten knapp acht Prozent. Skion, der Investmentgesellschaft von BMW-Großaktionärin Susanne Klatten, gehören 28 Prozent. Damit verfügt die Erbin der Industriellenfamilie Quandt über eine Sperrminorität bei dem Kohlenstoffspezialisten, die ihr Einfluss bei künftigen Weichenstellungen sichert.

Trotz des BMW-Einstiegs plane Klatten keine Übernahme von SGL, teilte Skion mit. Es gebe keine Absprachen, die Entscheidung zur Beteiligung habe der BMW-Vorstand alleine getroffen.

BMW kooperierte bislang bereits mit dem Leichtbau-Unternehmen. Nachdem der SPIEGEL vor einem Monat über den bevorstehenden Einstieg beim Spezialisten berichtet hatte, stieg der SGL-Kurs um rund 20 Prozent in die Höhe. Am Freitagvormittag gewannen die Aktien weitere fünf Prozent.

"Hier wird auf einen Bieterwettbewerb zwischen BMW und VW spekuliert", sagte ein Analyst. "Aber das ist ein Machtkampf ohne wirtschaftliche Logik. Das Know-how zur Herstellung der Komponenten liegt nicht bei SGL, und die weltweite Produktionskapazität für Karbonfasern liegt deutlich über der Nachfrage." Für BMW könnte es billiger werden, eine Karbonfaserfabrik "auf der grünen Wiese" zu bauen, als sich auf einen Bieterwettbewerb einzulassen.

dab/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Es werden wohl...
ausländer33 18.11.2011
Zitat von sysopAuf die Kooperation folgt der Einstieg: Nach Volkswagen hat auch BMW Anteile am Leichtbauunternehmen SGL Carbon erworben. Anleger erwarten einen Bieterwettbewerb - und treiben den Kurs nach oben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,798576,00.html
kaum Anleger sein die den Kurs nach oben treiben. Sie sollten das Kind beim Namen nennen... Es sind Spekulanten!
2. Wetten?
nudelsuppe 19.11.2011
Zitat von sysopAuf die Kooperation folgt der Einstieg: Nach Volkswagen hat auch BMW Anteile am Leichtbauunternehmen SGL Carbon erworben. Anleger erwarten einen Bieterwettbewerb - und treiben den Kurs nach oben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,798576,00.html
OK. Carbon. Gemeint ist Kohlefaserverstärkter Kunststoff. Wird in der Formel Eins seit 1981 verwendet. Sehr teuer, immer noch. In dreissig Jahren hat es kein Autohersteller geschaft, "Carbon" in Großserie zu bringen. Zu teuer, schlechtes Preis/Leistungsverhältnis. Auch in zehn Jahren wird der ordinäre VW Golf mit einer Stahl-Karosserie daher kommen. Wetten?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema BMW
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
BMW: Von Flugzeugbauer zum Premium-Pkw-Hersteller

Aktuelles zu