Zum Schuldenabbau Shell verkauft Hälfte der Nordsee-Ölproduktion

Shell braucht Geld, um seine Schulden abzutragen. Der Ölkonzern trennt sich deshalb von mehreren Öl- und Gasfeldern in Thailand und vor allem in der Nordsee. Der Verkauf bringt fast vier Milliarden Dollar.

Ölplattform in der Nordsee
DPA

Ölplattform in der Nordsee


Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell gibt mit einem milliardenschweren Anteilsverkauf mehr als die Hälfte seiner britischen Nordsee-Produktion ab. Für seine Anteile an zehn verschiedenen Öl- und Gasförderstätten kassiert Shell vom Ölförderer Chrysaor bis zu 3,8 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen mitteilte.

Drei Milliarden Dollar erhält Shell sofort bei Abschluss, den Rest abhängig von der Ölpreisentwicklung und der Entdeckung weiterer Vorkommen bis zum Jahr 2020. Zudem trennt sich Shell von seiner Beteiligung an einem Gas-Projekt in Thailand, das nun für 900 Millionen Dollar nach Kuwait verkauft wird. Der Nordsee-Deal soll in der zweiten Jahreshälfte 2017 abgeschlossen werden.

Die Förderung in der Nordsee ist seit den späten Neunzigerjahren rückläufig und Ölkonzerne wie Shell oder BP haben Schwierigkeiten, dort schwarze Zahlen zu schreiben. Rund 400 Mitarbeiter sollen im Rahmen der Transaktion zu Chrysaor wechseln.

Der Anteilsverkauf ist Teil des 30 Milliarden Dollar schweren Verkaufsprogramms von Shell, das der Konzern unter anderem wegen des 70 Milliarden Dollar teuren Zukaufs des Gasförderers BG Group im vergangenen Jahr aufgelegt hatte. Mit der Übernahme will Shell seine Stellung im Geschäft mit Flüssiggas stärken. Für den Rückbau der Anlagen in der britischen Nordsee bleibt eine Verpflichtung in Höhe von rund einer Milliarde Dollar bei Shell.

Die abgegebenen Ölfelder entsprachen im vergangenen Jahr einer Fördermenge von etwa 115.000 Barrel am Tag. Insgesamt verfügte der Konzern in der britischen Nordsee im vergangenen Jahr über ein Fördervolumen von 211.000 Barrel.

nck/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.