Smartphone-Pionier: Blackberrys verstauben in den Läden

Der Abwärtstrend des einstigen Smartphone-Pioniers beschleunigt sich: Der Blackberry-Hersteller RIM musste im dritten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang verkraften. Auch der neue Hoffnungsträger des Unternehmens kommt später als gedacht auf den Markt.

Blackberrys in einem indonesischen Handyladen: Aktionäre um Geduld gebeten Zur Großansicht
DPA

Blackberrys in einem indonesischen Handyladen: Aktionäre um Geduld gebeten

Waterloo - Lange galten Blackberrys als ein Muss für jeden Anzugträger, doch die einst so beliebten Handys entwickeln sich zu Ladenhütern. Hersteller Research in Motion Chart zeigen (RIM) fürchtet, dass die Auslieferungen im gerade begonnenen vierten Geschäftsquartal auf 11 Millionen bis 12 Millionen Stück einbrechen werden. Im Vorjahreszeitraum waren noch annähernd 15 Millionen der Smartphones verkauft worden.

Nach diesem trüben Ausblick fiel die Aktie am Donnerstag nachbörslich um sieben Prozent auf ein neues Jahrestief von 14 Dollar. Die beiden Konzernchefs Jim Balsillie and Mike Lazaridis baten ihre Aktionäre um Geduld: Es werde einige Zeit dauern, bis sich RIM neu aufgestellt habe, erklärten sie am Firmensitz im kanadischen Waterloo.

Im dritten Geschäftsquartal, das im November endete, waren die Verkäufe im Jahresvergleich leicht auf 14,1 Millionen geschrumpft. Der Gewinn lag bei 265 Millionen Dollar - ein Rückgang von 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz ging um sechs Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar zurück.

Blackberry 10 kommt erst Ende 2012

Zuletzt hatten sich die Flops gehäuft: Ein tagelanger Ausfall der E-Mail-Systeme hatte zu großem Frust bei den annähernd 75 Millionen Blackberry-Nutzern geführt. Und der als iPad-Rivale geplante Tabletcomputer Playbook fand zu Beginn kaum Käufer.

Nun wartete das Unternehmen mit einer weiteren Hiobsbotschaft auf. Die Markteinführung seines erwarteten neuen Smartphones werde sich erheblich verzögern. Für das geplante Modell Blackberry 10 würden hochkomplexe Chips benötigt, die erst Mitte 2012 zur Verfügung stünden, sagte Co-Vorstand Lazaridis. Das für die Zukunft des Unternehmens maßgebliche Produkt könne daher erst ab Ende des kommenden Jahres ausgeliefert werden.

yes/dpa-AFX/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Hier könnte ein Titel stehen
shokaku 16.12.2011
Die Dinosaurier sind halt ausgestorben: How Smartphone users see each other: Comic Comparison (http://www.technospot.net/blogs/how-smartphone-users-see-each-other-comic-comparison/)
2. Ich habe so ein Ding, ...
Holledauer 16.12.2011
Zitat von sysopDer Abwärtstrend des einstigen Smartphone-Pioniers beschleunigt sich: Der Blackberry-Hersteller RIM musste im dritten Quartal einen*deutlichen Gewinnrückgang verkraften. Auch der neue Hoffnungsträger des Unternehmens*kommt später als gedacht auf den Markt. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,804081,00.html
... es war die größte Fehlinvestition der letzten Jahre! Es ist beinahe alles schlecht. Besondern schlimm ist die Menueführung. Da haben sich offensichtlich Ingenieure so richtig austoben dürfen. Zudem sind die Empfangseigenschaften mehr als mangelhaft. Ein altes Nokiagerät mit 6 Jahren auf dem Buckel (besser: auf der Antenne) hat bessere Empfangseigenschaften als dieses jetzt 2 Jahre alte Ding.
3. Sättigung
Bundeskanzler Ackermann 16.12.2011
Wie der Handy-Markt zuvor ist auch der Smartphone-Markt langsam gesättigt. Bald muss die nächste Sau durchs Dorf getrieben werden. Vielleicht telefonieren in 3D?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Blackberry
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
Fotostrecke
Neue Blackberrys: Touchscreen total

Fotostrecke
Blackberry-Verkaufsaktion: Rabatt bis zum Umfallen