Staatliche Garantien Krisenbank IKB hängt immer noch am Tropf

Als erstes deutsches Kreditinstitut wurde die IKB von der Finanzkrise erfasst. Drei Jahre später ist die Mittelstandsbank weiter auf Staatshilfe angewiesen. Zwar gab es zuletzt einen kleinen Gewinn - doch der kommt unter anderem dadurch zustande, dass Schulden niedriger bewertet wurden.

IKB in Düsseldorf: Bank zahlt Gebühren in Höhe von 96 Millionen Euro
dpa

IKB in Düsseldorf: Bank zahlt Gebühren in Höhe von 96 Millionen Euro


Düsseldorf - Die IKB erholt sich nur mühsam. Auch drei Jahre nach der Rettung durch Staatsgelder kommt die Bank nicht ohne Garantien des Bundes aus. Die angeschlagene Mittelstandsbank nutzt noch Staatsgarantien in Höhe von 9,6 Milliarden Euro.

Die IKB war die erste Bank in Deutschland, die in den Strudel der US-Hypothekenkrise geriet. Sie musste insbesondere von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) massiv gestützt werden. Als die staatliche Bankengruppe ihr IKB-Aktienpaket im Jahr 2008 an Lone Star verkaufte, blieben die Hauptlasten bei der KfW. Die IKB-Rettung kostete etwa zehn Milliarden Euro.

Die Garantien dienten 2008 und 2009 als Sicherheit, damit sich die Bank neues Geld besorgen konnte. Die IKB zahlte dafür allein in den Monaten April bis Dezember 2010 Gebühren in Höhe von 96 Millionen Euro an den Bankenrettungsfonds.

Die IKB erlebte mit dem Konjunkturaufschwung zwar eine Belebung des Neugeschäfts. In der Bilanz spielen aber Sondereffekte eine wesentliche Rolle: So weist die IKB für die Monate Oktober bis Dezember unter dem Strich einen Gewinn von 101 Millionen Euro aus. Die schwarzen Zahlen kamen unter anderem deshalb zustande, weil die Bank ihre Schulden jetzt niedriger bewertet.

Die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2010/11 zusammengenommen (1. April bis 31. Dezember) entstand ein Verlust von 132 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres war der Verlust noch fast fünf Mal so hoch.

cte/Reuters/dpa-AFX

insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Rainer Daeschler, 28.02.2011
1. Staatshilfe bei Fremdbesitz?
Sprechen wir hier von einer Bank, die aktuell dem Finanzinvestor Lonestar gehöhrt, da der Anteil von 90% im Besitz der KfW an ihn veräußert wurde?
weltbetrachter 28.02.2011
2. auch Sonder - Boni bekommen ????
Haben die bei der IKB etwa auch noch Boni ausgeschüttet? Da sollte man sich doch fragen, wo die erwirtschaftet worden sind oder wo die denn herkommen. Oder hat man gleich Steuergelder dafür genommen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.