Ex-Nokia-Chef Stephen Elop verlässt Microsoft

Seine Wechsel von Microsoft zu Nokia und wieder zurück sorgten für Aufsehen und Kritik. Nun verabschiedet sich Stephen Elop erneut von Microsoft.

Stephen Elop (Archivbild): Terry Myerson übernimmt Gerätespalte
AP/dpa

Stephen Elop (Archivbild): Terry Myerson übernimmt Gerätespalte


Der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop verlässt seinen aktuellen Arbeitgeber Microsoft. Das Geräte-Geschäft, das Elop führte, wird im Zuge des Konzernumbaus mit dem Kernbereich Windows-Software zusammengelegt. Der bisherige Windows-Chef Terry Myerson wird an der Spitze der neuen großen Sparte stehen.

Elop war 2010 zunächst von Microsoft an die Nokia-Spitze gewechselt. Anschließend ging er eine Allianz mit Microsoft ein, dann schluckte Microsoft 2014 Nokias Handy-Sparte. Wenige Monate nach dem Milliarden-Zukauf setzte der Konzern den Abbau von 18.000 Arbeitsplätzen in Gang, von dem Nokia-Beschäftigte massiv betroffen waren. Elop verließ Nokia 2014 und wechselte zurück zu Microsoft. Die Finnen zahlten ihm eine millionenschwere Abfindung.

Bei Microsoft war Elop kurzzeitig als möglicher Nachfolger von Steve Ballmer an der Konzernspitze gehandelt worden, am Ende ging der Job aber an Cloud-Chef Satya Nadella.

brk/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
EckhardSchönknecht 17.06.2015
1. Der Mann kann gehen
wenn man den Abbau von 18 000 Stellen anschiebt und später eine millionenschwere Abfindung bekommt, kann man gehen, wohin man will. Die 18 000 anderen können das nicht, muss wohl sowas wie PP sein (persönliches Pech).
w.diverso 17.06.2015
2. Mission accomplished!
Microsoft hat Nokia billig bekommen. Die Kündigungen sind erledigt. Er hat sicher einen netten Bonus bekommen. Also ist alles erledigt, was er zu erledigen hatte.
Herr_Jeh 23.06.2015
3. und nun?
die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: setzt er sich zur Ruhe oder macht er das nächste Unternehmen platt?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.