EU-weite Untersuchung Deutsche Banken schneiden bei Stresstest vergleichsweise schwach ab

Die Landesbank NordLB hat beim Stresstest der europäischen Bankenaufsicht EBA von den acht deutschen Instituten am schlechtesten abgeschnitten. Die Deutsche Bank steht etwas besser da.

DPA


Die europäischen Banken sind im Allgemeinen besser für eine neue Wirtschafts- und Finanzkrise gerüstet als noch vor einigen Jahren. Das geht aus dem jüngsten Stresstest der Europäischen Banken-Aufsichtsbehörde EBA hervor, der in London veröffentlicht wurde. Dabei wurde getestet, wie stark das Eigenkapital der Banken innerhalb von drei Jahren schrumpft, wenn die Konjunktur einbricht, die Arbeitslosenzahlen steigen und die Immobilienpreise fallen.

Die Kapitalpuffer der deutschen Banken schrumpften im Stressszenario im Vergleich zu den Instituten aus anderen Ländern deutlich. Ähnliches gilt für britische Banken. Das liege vor allem an der geringen Profitabilität, sagte EBA-Statistik-Direktor Mario Quagliariello bei der Vorstellung der Zahlen.

Am schwächsten schnitt unter den deutschen Geldhäusern die Norddeutsche Landesbank (NordLB ab), sie kann im schlimmsten Szenario nur noch mit einer Kapitaldecke von rund 7 Prozent rechnen. Die Deutsche Bank schneidet mit 8,14 Prozent etwas besser ab. Die Commerzbank hätte noch 9,93 Prozent ihres Eigenkapitals zur Verfügung. Beide privaten Großbanken verbesserten sich damit im Vergleich zum letzten Stresstest 2016.

Untersucht wurden in dem EBA-Test 48 Banken aus 15 europäischen Staaten. Darunter sind 8 deutsche Institute, die alle direkt von der EZB beaufsichtigt werden: Neben der Deutschen Bank und der Commerzbank sind das die DZ Bank als Spitzeninstitut des genossenschaftlichen Sektors, die vier führenden Landesbanken LBBW, BayernLB, Helaba und NordLB sowie das staatliche Förderinstitut NRW.Bank (mehr zum Test lesen Sie hier).

Europaweit am schlechtesten schnitt die britische Großbank Barclays ab, die im Krisenszenario nur noch auf eine Kapitalquote von 6,37 Prozent kommt. Nur knapp davor liegen die italienische Banco BPM mit 6,67 Prozent und die britische Lloyds mit 6,8 Prozent.

stk/dpa/Reuters



insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
karljosef 02.11.2018
1. Wie waren die Sprüche dieser unserer Bundeskanzlerin vor 10 Jahren?
systemrelevant und alternativlos - Banken entmachten und sicherer machen. - das Risiko endlich von den Steuerzahlern nach den Bankstern zurückführen ...aber das interessiert heute niemand mehr?
beppovomhuegel 02.11.2018
2. Lernen durch Schmerz
und Motivation durch Entsetzen. Es ist zwar erfreulich, dass es eine minimale Verbesserung ggü. der letzten Tests gegeben hat, aber offenbar sind die Banker sich absolut sicher, dass im Falle der Krise der Staat und somit die Steuerzahler wieder in die Tasche greifen. Boni und Top Gehälter sind also nicht in Gefahr.
larsmach 02.11.2018
3. Unternehmer: 30% Eigenkapital und mehr!
Welche Bank finanziert Investitionen eines Unternehmers bei nur einstelligen Eigenkapitalquoten!?? Banken müssen gefälligst dieselben Standards bei sich selbst anlegen, die sie - zu Recht! - von Kreditnehmern verlangen.
nico.v 02.11.2018
4.
"Zudem profitierten Banken mit hohem Anteil fauler Kredite von den Kriterien[..] Beides spielt zum Beispiel Italiens Banken in die Hände. Diese halten nicht nur hohe Bestände an Wertpapieren ihres Heimatstaates, sondern auch viele problematische Kredite. Das Abschneiden der italienischen Banken wird daher besonders interessant sein." Zusammengefasst: Die italienischen Banken sind marode und wenn doch nicht, dann müssen sie geschummelt haben. Das, vom Spiegel Artikel vor 3 Stunden, nun kommt nicht nur raus dass alle Ital. Banken relativ problemlos die Stresstests bestanden haben, nein, auch noch dass die deutschen Banken nicht so "grundsolide" sind wie man sie gerne darstellt.
giostamm11 02.11.2018
5. Andere Zahlen
nun gut es gab verschiedene Szenarien und für verschiedene Jahre. Ich habe andere Zahlen zur BPM gelesen fürs Jahr 2020, 8.47%. Damit sind sämtliche italienischen Banken mit besseren Resultaten. Intesa 10.4%, Unicredit 9.34%, Bpm 8.32% und Ubi 8.32. Bezugsjahr 2020. Und die DeBa 8.14%, NLB 7.07%. Einmal mehr schneidet Deutschland schlecht ab, weit schlechter als das belachte Italien. Man muss auch die Dimensionen der Banken betrachten. Intesa und Unicredit zusammen sind fast 4 mal soviel Wert wie die DeBa und wesentlich besser aufgestellt. Quelle ANSA
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.