Sprit auf dem Parkplatz Tanken bei Aldi

Der Discounter Aldi Süd will mit Sprit Kunden locken. Wie bei der österreichischen Tochter Hofer soll es bald auch in Deutschland Automatentankstellen geben.

Österreichische Aldi-Tochter Hofer mit Diskont (Archiv)
AP

Österreichische Aldi-Tochter Hofer mit Diskont (Archiv)


Bei Aldi Süd kann bald auch getankt werden, zumindest in einigen Städten. Im Großraum München, Nürnberg und Stuttgart werde Aldi an zehn Standorten Teile der Grundstücksfläche an die FE-Trading Deutschland verpachten, teilte der Discounter mit. Der Betreiber werde dort Automatentankstellen unter der Marke Avanti aufbauen und betreiben, hieß es in der Mitteilung.

Zuvor hatten unter anderem die Münchner Zeitung "tz" und die "Südwest Presse" darüber berichtet. Die FE-Trading ist eine Tochterfirma der österreichischen Mineralölgesellschaft OMV. Dort können Kunden bereits an fast 80 Diskont- Tankstellen auf Parkplätzen der Aldi-Tochter Hofer Sprit kaufen.

Aldi Süd plane zudem, die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge auszubauen und Schnellladestationen zur Verfügung zu stellen.

An vielen seiner rund 1870 Standorte in Deutschland verpachte das Unternehmen Teile der Grundstücke und Gebäude an Drogerien, Lebensmitteleinzelhändler, Immobilienfirmen und Fachhandelsmärkte, teilte eine Sprecherin des Discounters mit.

brt/dpa



insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SPONU 02.09.2017
1. Hochtechnologieland
Dass wir es in Deutschland nicht schaffen, jeden Parkplatz (Einkaufszentren, Behörden, Supermärkte, Sportanlagen, Parkhäuser, Universitäten, grosse Konzerne) mit ausreichend (also eine Menge!) Ladestationen auszurüsten und ENDLICH ENDLICH ENDLICH für eine adäquate Infrastruktur zu schaffen geht nicht in meinen Kopf. Ein Armutszeugnis!
irgendwieundsowieso 02.09.2017
2. Längst überfällig
Das Tankstellenmonopol der wenigen Anbieter in Deutschland diktiert den Preis, bis auf die Nachkommastelle! In Frankreich dagegen unterhalten das dichteste Tankstellenetz die Supermarktketten "Super U", "Intermarchee" und "E.Leclerc". Dazu die Markentankstellen. Die Preise variieren bis zu 25 cent pro Liter! Es ist längst überfällig, das deutsche Tankstellenmonopol aufzuweichen!
ihawk 02.09.2017
3. Innovative Ideen
Die Idee ist zwar nicht neu (gibt es in den USA seit Jahrzehnten) aber immerhin verspricht es Bewegung in den korrupten Benzinmarkt zu bringen. Da viele Dächer der ALDI Märkte mit Solarzellen ausgestattet sind, bieten sich die Elektro-Ladestationen als sinnvolle Ergänzung an ... nur müssten es Schnell-Ladestationen sein und die sind noch nicht vollständig entwickelt.
micromiller 02.09.2017
4. Aldi Ist der Pionier,
der Millionen von Mitbürgern ein erschwingliches Leben sichert. Super Qualität zu guten Preisen.... eine reale sozialpolitische Institution, der wirklich gute Geist in Deutschland. Das das Unternehmen auch in das Energiegeschäft einsteigt, sichert langfristig akzeptable Preise. E-Tankstellen sollten erst kommen, wenn es erschwingliche E-Autos gibt, die auch umweltfreundlich sind und mit ihrer CO2 Bilanz besser abschneiden als die Diesel und Benzinbrenner.
pefete 02.09.2017
5. Und
wann sind wir im Norden dran????
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.