Deutsche Tesla-Tochter 30 Prozent mehr Lohn

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Nach monatelangen Verhandlungen dürfen sich die Beschäftigten einer deutschen Tesla-Tochter über eine satte Gehaltserhöhung freuen.

Tesla-Gründer Elon Musk
REUTERS

Tesla-Gründer Elon Musk


Kräftiges Lohnplus für alle Mitarbeiter der deutschen Tesla-Tochter. Die Gehaltsstruktur bei der Firma Grohmann Automation liege künftig etwa 30 Prozent über der bisherigen, sagte ein Sprecher der Arbeitnehmervertretung am Mittwoch.

Der US-Elektroautobauer bestätigte eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat. Diese gelte rückwirkend ab dem 1. Oktober. Zur Höhe der Gehälter machte Tesla keine Angaben.

Über die neue Entgeltstruktur war monatelang verhandelt worden. Im Frühjahr hatte die IG Metall mit einem Arbeitskampf gedroht, um Tesla zur Übernahme des in der Metall- und Elektroindustrie geltenden Tarifvertrags zu bewegen. Das lehnte das US-Unternehmen ab. "Wir haben jetzt bei Tesla Grohmann in etwa Tarifniveau", sagte ein Gewerkschaftssprecher.

Tesla hatte im April bereits jedem Mitarbeiter eine Einmalzahlung von 10.000 Euro in bar oder in eigenen Aktien sowie eine monatliche Gehaltserhöhung von 150 Euro zugesagt. Bis 2022 gilt zudem eine Beschäftigungsgarantie.

Tesla baut den vor einem Jahr übernommenen Anlagenbauer mit Sitz in Prüm in der Eifel zu einem Zentrum für automatisierte Fertigung aus. Die Firma entwickelt und vertreibt Anlagen, die Tesla für den Wandel zu einem Massenhersteller dringend braucht.

Der Konzern aus dem Silicon Valley kommt mit der Steigerung der Produktion seines wichtigen Model 3 nicht wie geplant voran. Statt der versprochenen mehr als 1500 Elektrofahrzeuge liefen im dritten Quartal nur 260 Stück vom Band. Auch die Präsentation seines Elektro-Lkw hatte Tesla zuletzt verschoben.

ssu/dpa/Reuters



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rubikon2016 18.10.2017
1. Respekt, liebe Kolleginnen und Kollegen
von der IG Metall. Ich bin in der Logistik tätig, dementsprechend ver.di-Mitglied und wenn wir 30 % mehr Gehalt bekämen, wären wir wahrscheinlich auch auf Metalltarifniveau...
Sixpack, Joe 18.10.2017
2. Na so was!
Das gerade TESLA im Niedriglohnland Deutschland (Warum waren die Löhne bei Grohmann eigentlich so niedrig?) einen Lohnplus von 30% gewährt! Jetzt bin ich gespannt wie viele gut verdienende Firmen jetzt folgen.
teslafan 18.10.2017
3. 30%
Kaum arbeitet die Grohmann-Belegschaft nicht mehr für Kunden wie VW und BMW werden sie nicht mehr ausgebeutet. 30% mehr, da haben vorher einige einen guten Schnitt gemacht. Wo war eigentlich die IG Metall um die prekären Arbeitsverhältnisse zu kritisieren und mit Streiks zu drohen, bevor Grohmann von Tesla übernommen wurde? Das stinkt. Für die Angestellten freut es mich. Ob Tesla nochmal in Deutschland investiert?
l.ama 18.10.2017
4. gaaaaanz toll
"Wir haben jetzt bei Tesla Grohmann in etwa Tarifniveau", sagte ein Gewerkschaftssprecher. Die Lohnerhöhung freut mich für die MA. leider lesen viele nur die 30% und labern...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.