Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Elektro-SUV: Tesla liefert nur 208 Wagen vom Hoffnungsträger Model X aus

Hoffnungsträger: Teslas Geländelimousine Zur Großansicht
AP

Hoffnungsträger: Teslas Geländelimousine

Mit dem SUV Model X will Elektropionier Tesla neue Käufer überzeugen. Doch die Produktion läuft schleppend an: Von 500 hergestellten Modellen wurde bislang nicht mal die Hälfte ausgeliefert.

Der Elektroautokonzern Tesla Chart zeigen hat in den vergangenen drei Monaten lediglich 208 Fahrzeuge seiner neuen Geländelimousine Model X ausgeliefert. Erst ganz zum Jahresende sei die Produktion auf 238 Wagen des Modells pro Woche hochgeschraubt worden, gab die kalifornische Firma bekannt. Das führte dazu, dass Tesla in dem Quartal zwar gut 500 Fahrzeuge vom Model X baute - aber über die Hälfte davon nicht auszuliefern schaffte.

Model X wurde Anfang 2012 vorgestellt und sollte ursprünglich 2014 auf den Markt kommen. Wegen diverser technischer Schwierigkeiten verzögerten sich die ersten Auslieferungen bis vergangenen Herbst. Das Unternehmen will mit dem SUV neue Zielgruppen erreichen, vor allem Frauen.

Insgesamt erreichte Tesla mit 50.580 ausgelieferten Wagen sein Jahresziel. Von der Oberklassenlimousine Model S lieferte das Unternehmen nach eigenen Angaben 75 Prozent mehr aus als im letzten Quartal des Vorjahres. Die Limousine blieb damit mit Abstand die wichtigste Stütze des Geschäfts.

Das von Milliardär Elon Musk finanzierte Unternehmen bekommt trotz der im Vergleich zu Branchen-Schwergewichten bescheidenen Größe viel Aufmerksamkeit für seine vernetzten Fahrzeuge, die mehr als 70.000 Dollar kosten. In zwei Jahren will Tesla mit einem günstigeren Elektro-Auto einen Vorstoß in den Massenmarkt versuchen.

Fotostrecke

7  Bilder
Elektro-SUV: Das ist Teslas Model X

dab/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 200 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Eine Korrektur
systembolaget 04.01.2016
"Das von Milliardär Elon Musk finanzierte Unternehmen…" Sollte richtigerweise heißen: "Das von allen Steuerzahler finanziertes Unternehmen, das Luxusprodukte für Vermögende herstellt, und dennoch immer mehr Investorengelder verbrennt…"
2.
g.s.hess 04.01.2016
Wie soll man den die hinteren Türen in einer Tiefgarage öffnen ? Oder sollen die Kinder vor der Garage aussteigen ?
3. Tesla
Banause_1971 04.01.2016
ist mit Apple vergleichbar: Gutes Design und gutes Marketing.
4.
namenloser_mensch 04.01.2016
Ist doch wohl offensichtlich, wieso sich das Ding nicht verkauft, es ist potthässlich! Kein Stück der Eleganz des Model S. Total unproportioniert, sieht aus wie ein für Tesla umgebadgter (sry für das denglisch) Pontiac Aztec, dagegen ist sogar der aktuelle Bmw X6 eine Augenweide.
5. pöbeln,
danieldownload 04.01.2016
meckern aus Dummheit, Neid und verbitterte Subjetivität. Tolle erste 4 Forenbeiträge. Nur gut das aus DE soviel Innovation kommt. Bez. der Flügeltüren, einfach mal auf Youtube das Video dazu ansehen... ist ein bischen mehr wie nur eine Blechluke die stur nach oben aufgeht, aber vorsicht ist in englisch. Gesundes neues Jahr an Alle.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Facebook


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: