Reiseveranstalter: Thomas Cook legt Fluglinien zusammen

Europas zweitgrößter Reiseanbieter verschärft erneut seinen Sparkurs. Insgesamt sollen die Kosten um rund 160 Millionen Pfund im Jahr sinken. Die Anleger reagierten erfreut auf die Nachricht - die Aktie legte zeitweise um zwölf Prozent zu.

Peterborough - Thomas Cook verschärft seinen Sparkurs und legt die Fluggesellschaften des Unternehmens zusammen. Die deutsche Fluglinie Condor, die als profitables Vorbild im Konzern gilt, arbeitet ab März mit den Thomas Cook Airlines UK und Belgien in einem Geschäftssegment. Auch die Thomas Cook Airline Scandinavia soll enger eingebunden werden.

Konzernchefin Harriet Green verspricht sich von dem Umbau weniger Doppelarbeit und straffere Strukturen. Ein gemeinsamer Auftritt, ein gebündelter Einkauf und gleiche Computersysteme sollen die Kosten erheblich senken, zusammen mit anderen Maßnahmen um jährlich 160 Millionen Pfund. Die Aktie des Konzerns Chart zeigen legte an der Londoner Börse zeitweise um rund zwölf Prozent zu.

In den vergangenen zwei Jahren hatten Probleme in Großbritannien und das schwächelnde Geschäft mit Nordafrika-Reisen jeweils zu einem Verlust von mehr als 500 Millionen Pfund geführt. Nur eine milliardenschwere Kreditlinie der Banken rettete das Unternehmen. Green, die den Chefposten erst Mitte 2012 übernommen hat, soll den Konzern wieder auf Kurs bringen.

Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember lief es für Thomas Cook sogar besser als im Jahr zuvor. Zwar ging der Umsatz um sieben Prozent zurück, der Vorsteuerverlust schrumpfte aber weitaus stärker um 16 Prozent. Bei Reiseveranstaltern sind Verluste im Winter die Regel, ihre Gewinne erzielen sie in der Hauptreisezeit im Sommer.

kut/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Korrektur
sanctum.praeputium 07.02.2013
"Die Aktie des Konzerns legte an der Londoner Börse zeitweise um rund zwölf Prozent zu." Die Aktie legte an der Londoner Börse zeitweise um über 17% und an der Frankfurter Börse zeitweise um über 23% zu. (17:00)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Thomas Cook AG
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite