US-Geschäft Toyota investiert 1,3 Milliarden Dollar in Kentucky

In den kommenden fünf Jahren modernisiert Toyota seine Werke in den USA mit insgesamt zehn Milliarden Dollar. Mehr als eine Milliarde investiert der japanische Konzern nun im US-Bundesstaat Kentucky.

Toyota-Logo in Kalifornien
AFP

Toyota-Logo in Kalifornien


Toyota steckt rund 1,3 Milliarden Dollar in ein Werk im US-Bundesstaat Kentucky. Die Summe sei Teil der insgesamt zehn Milliarden Dollar, die ohnehin in den kommenden fünf Jahren in den USA investiert werden sollten, teilte der japanische Konzern mit. Mit der Modernisierung des Werkes in der Stadt Georgetown will Toyota flexibler werden und schneller auf Kundenwünsche reagieren. Dort sind 8200 Mitarbeiter beschäftigt.

Toyota will die Fabrik für die Produktion der neuen Generation seines Verkaufsschlagers, des Mittelklasse-Pkw Camry, auf den neuesten Stand bringen. Neue US-Jobs, die Donald Trump vehement von der Autobranche fordert, wird die Werksmodernisierung in Kentucky nicht bringen. Sie soll aber zum Erhalt der bestehenden Arbeitsplätze der größten Fertigungsstätte des Konzerns beitragen.

Anfang Januar hatte Trump in einem Tweet Toyota mit Strafzöllen gedroht, weil der Konzern in Mexiko für den US-Markt produzieren will. Nur wenige Tage später gab Toyota bekannt, in den kommenden fünf Jahren zehn Milliarden Dollar in den USA zu investieren - wobei auch das nicht wirklich neu war.

In der Pressemitteilung zum Werk in Georgetown zitiert das Unternehmen Trump mit den Worten, die Entscheidung sei ein weiterer Beleg dafür, dass sich das Geschäftsklima nach seinem Amtsantritt deutlich verbessert habe. An den vom US-Präsidenten kritisierten Mexiko-Plänen hält Toyota Chart zeigenindes fest.

Seit Trumps Amtsantritt haben Hersteller wie Fiat Chrysler Chart zeigen, Honda Chart zeigen oder Daimler Chart zeigen größere Investitionen in den USA angekündigt.

man/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.