Expedia-Manager Dara Khosrowshahi soll neuer Uber-Chef werden

Uber hat Ersatz für Firmenmitgründer Travis Kalanick gefunden: Dara Khosrowshahi, bisher Chef des Online-Reiseanbieters Expedia, soll den Fahrdienstvermittler künftig führen.

Dara Khosrowshahi im Juli 2016
Getty Images

Dara Khosrowshahi im Juli 2016


Im Juni trat Firmenmitgründer Travis Kalanick zurück, nun hat Uber einen neuen Chef gefunden. Laut übereinstimmenden Berichten von "New York Times" sowie den Nachrichtenagenturen Reuters und AP hat sich das Direktorium von Uber für Dara Khosrowshahi entschieden. Khosrowshahi ist Chef des Online-Reiseanbieters Expedia Chart zeigen.

Am Wochenende hatten weitere Namen für den Posten kursiert. So wurden etwa dem Chef von General Electric Chart zeigen, Jeff Immelt, und der Chefin des Computerkonzerns Hewlett-Packard, Meg Whitman, gute Chancen eingeräumt. Khosrowshahi galt hingegen nicht als aussichtsreicher Kandidat.

Der 48-jährige Khosrowshahi leitet Expedia seit zwölf Jahren und konnte bei dem Reiseanbieter in den vergangenen Jahren Umsatz und Gewinn deutlich steigern. Der iranischstämmige Manager war im Jahr 2015 der bestbezahlte Firmenchef der USA, auch wegen Aktienboni in Höhe von fast 91 Millionen Dollar. Im Jahr 1978 war Khosrowshahi als Kind mit seinen Eltern vor der Revolution in Iran in die USA geflohen.

Der Führungsposten bei Uber war seit Juni vakant. Damals musste der Mitgründer und Chef Travis Kalanick auf Druck der Investoren zurücktreten. Er stand zuletzt wegen seines rauen Führungsstils und der Unternehmenskultur stark in der Kritik. Ein Großinvestor von Uber hat Kalanick vor zwei Wochen wegen des Vorwurfs der Anlegertäuschung verklagt.

fdi/Reuters/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.