Verstaatlicher Versicherungskonzern USA trennen sich von AIG-Anteilen

Die US-Regierung trennt sich von Anteilen des in der Finanzkrise verstaatlichten Versicherers AIG - der Konzern will einen großen Teil davon selbst übernehmen. Nach dem Verkauf von Aktien im Wert von 18 Milliarden Dollar wird der Staat nur noch eine Minderheitsbeteiligung halten.

AIG-Zentrale in New York: Staatsanteil von 53 auf 20 Prozent reduziert
REUTERS

AIG-Zentrale in New York: Staatsanteil von 53 auf 20 Prozent reduziert


New York - Der einst weltgrößte Versicherungskonzern wird wieder eigenständiger: Die US-Regierung trennt sich von großen Anteilen des in der Finanzkrise aufgefangenen Versicherers AIG. Nach dem Verkauf von Aktien im Wert von 18 Milliarden Dollar wird der Staat nur noch Minderheitseigner des Versicherers sein. Die Beteiligung reduziert sich auf rund 20 Prozent von zuvor 53 Prozent.

Zwar war bereits bekannt, dass das US-Finanzministerium im September Anteile verkaufen wollte, allerdings ist die Menge, die jetzt bekanntgegeben wurde, überraschend hoch. Schon im August hatte der Staat seinen Anteil reduziert, damals nahm das Finanzministerium insgesamt 5,75 Milliarden Dollar ein. Für die September-Tranche kündigte AIG Chart zeigen an, Anteile im Wert von fünf Milliarden Dollar Chart zeigen selbst zurückzukaufen. Um den Rückkauf stemmen zu können, leitete AIG in der vergangenen Woche den Verkauf eines weiteren milliardenschweren Anteils an der asiatischen AIA ein.

Die US-Regierung hatte den in der Finanzkrise an den Abgrund gedrängten Versicherer im Jahr 2008 aufgefangen und insgesamt 92 Prozent der Anteile übernommen. Die Rettungsaktion war damals, kurz nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers Chart zeigen mit 182 Milliarden Dollar die bisher größte überhaupt für ein einzelnes Unternehmen.

Mittlerweile hat AIG die Schulden zum größten Teil getilgt und macht wieder Gewinne. Der Rückzug der US-Regierung aus dem Versicherer erfolgt nach und nach, der Anteilsverkauf im September ist die bislang größte Tranche. Das AIG-Management rechnet damit, dass sich die US-Regierung bis 2013 vollständig zurückgezogen hat.

nck/Reuters/dapd



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.