Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Abgasaffäre: VW verschiebt Hauptversammlung

Die Abgasaffäre bringt VWs Planung völlig durcheinander: Der Konzern verschiebt die Vorlage seiner Bilanz und die Hauptversammlung.

VW-Chef Matthias Müller: Hauptversammlung verschoben Zur Großansicht
DPA

VW-Chef Matthias Müller: Hauptversammlung verschoben

Volkswagen verschiebt wegen des Abgasskandals die Vorlage seines Jahresabschlusses und die Hauptversammlung. Als Grund nannte der Wolfsburger Konzern offene Fragen im Zusammenhang mit der Abgasthematik und den daraus resultierenden Bewertungen.

Volkswagen wolle durch den Schritt auch im Interesse seiner Aktionäre "größtmögliche Klarheit und Verlässlichkeit" schaffen, erklärte der Konzern. Der Zeitplan für die Berichterstattung über die Aufklärung des Abgasskandals bleibe von der Entscheidung unberührt, teilte der Autobauer weiter mit. VW wolle weiterhin in der zweiten Aprilhälfte Rede und Antwort stehen.

Ursprünglich sollte der Jahresabschluss auf der Bilanzpressekonferenz am 10. März präsentiert werden. Die Hauptversammlung war für den 21. April geplant. Der Konzern teilte zudem mit, dass das operative Ergebnis wohl auf dem Niveau des Vorjahres liegen werde - ohne weitere Details zu nennen.

Volkswagen hatte zugegeben, millionenfach Diesel-Abgaswerte mit einer Software manipuliert zu haben und muss nun mit hohen Strafen und Schadensersatzforderungen rechnen. Der Konzern hatte bereits im vergangenen Jahr 6,7 Milliarden Euro für Rückrufe zur Seite gelegt.

ade/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Was ist da völlig durcheinander?
frozenf 05.02.2016
Dass sich in Anbetracht dieser Situation eine HV und Bilanzveröffentlichung verschiebt, dürfte wohl normal sein. Ich vermute eher, so wie es anscheinend VW auch gesagt hat, dass man umfänglich informieren will und die Verschiebung daher rührt. Also kein Anlass, wieder reißerische Überschriften loszulassen.
2. Endzeitstimmung
pevoraal 05.02.2016
Bei bisher wohl nicht absehbaren Kosten durch amerikanische Sammelklagen. Ich vermisse kompl. Mitteilungen über Festnahmen/Anklagen von/ gegen Verantwortliche. Mir will auch nicht in den Kopf das ein Herr Pierch nichts gewusst od. sogar angeordnet haben will. Ich komme aus der produzierenden Wirtschaft und ja es werden durchaus mal Abkürzungen genommen die aber niemals das Produkt beeinflussen. Eine derartige "Abkürzung" kann nur von ganz oben gekommen sein. Also recherchieren und berichten bitte
3. Hauptversammlung verschoben -
isegrim der erste 05.02.2016
Dividenden wird es wohl auf längere Zeit nicht geben, der Wagen muss zum Nachbessern in die Werkstatt und womöglich verlieren viele Menschen ihren Job. Aber alles nicht so wichtig, Hauptsache Herr Winterkorn bekommt seine volle Pension und reichlich Abfindung für das vorzeitige Ausscheiden. Das ist einer Bananenrepublik würdig!
4. Müllers Mühlen mahlen langsam.
event.staller 05.02.2016
Seit über 4 Monate ist Herr Müller VW-Chef und dürfte inzwischen wissen, wie und mit wem es zu dem Abgas-Skandal kam. Der Grund für die Verschiebung der Hauptversammlung wird wohl darin liegen, daß die Schadens-Höhe noch nicht festzustellen ist. Oder weshalb nennt VW nicht die "offenen Fragen"?
5. wohl eher
sumse123 05.02.2016
Zitat von frozenfDass sich in Anbetracht dieser Situation eine HV und Bilanzveröffentlichung verschiebt, dürfte wohl normal sein. Ich vermute eher, so wie es anscheinend VW auch gesagt hat, dass man umfänglich informieren will und die Verschiebung daher rührt. Also kein Anlass, wieder reißerische Überschriften loszulassen.
... Formulierungen finden, die die "gazze Sache" nicht "ganz so problematisch" erscheinen lassen. Und der Wirtschaftsprüfer will wohl auch noch nicht seinen Stempel unter diese Bilanz setzen - wer kann denn schon dieses "Risiko" monetär bewerten? Eine HV verschieben - das leistet sich NIEMAND nur aus Gründen des Informationsflusses....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: