US-Einzelhändler Walmart schließt 269 Filialen

Walmart will sich auf seine großen Supercenter konzentrieren. Im Zuge des Konzernumbaus schließt der US-Einzelhändler weltweit Hunderte kleinere Filialen. Das betrifft etwa 16.000 Mitarbeiter.

Walmart in Florida (Archiv): Der US-Einzelhändler schließt vor allem kleinere Filialen
REUTERS

Walmart in Florida (Archiv): Der US-Einzelhändler schließt vor allem kleinere Filialen


Der US-Einzelhandelskonzern Walmart schließt insgesamt 269 Filialen weltweit. Von den Einsparungen seien etwa 16.000 Mitarbeiter betroffen, davon 10.000 in den USA. Das teilte der weltgrößte Einzelhändler mit. Der Konzern wolle sich künftig stärker auf seine großen Supercenter konzentrieren.

Walmart hatte Investoren bereits Mitte Oktober auf langfristige Gewinneinbußen eingestellt. Die Gründe seien neben Ausgaben für den Konzernumbau steigende Personal- und Lohnkosten nach Gehaltserhöhungen sowie eine Offensive im Onlinehandel. Der Konzern hängt beim E-Commerce hinterher und muss viel Geld investieren, um Anschluss an Rivalen wie Amazon zu finden.

Walmart bleibe trotz der Schließungen, die Konzernangaben zufolge weniger als ein Prozent der globalen Verkaufsfläche und des Umsatzes beträfen, auf Expansionskurs. Im kommenden Jahr sollten 240 neue Läden im Ausland eröffnet werden.

Aktie rutscht ins Minus

Geschlossen würden 115 Läden in Übersee, darunter 60 in Brasilien, teilte Walmart weiter mit. In den USA sollen 154 Läden dicht machen, davon 102 kleinere Geschäfte, die seit 2011 unter der Marke Walmart Express betrieben werden. Walmart hatte zuletzt nach eigenen Angaben weltweit mehr als 11.500 Filialen und beschäftigte 2,2 Millionen Mitarbeiter.

Walmart-Aktien lagen nach der Ankündigung im vorbörslichen Handel 1,8 Prozent im Minus.

Der Konzern wolle sich bemühen, den betroffenen Mitarbeitern Stellen in anderen Läden zu bieten, sagte Walmart-Chef Doug McMillon. Der Konzern will seinen Finanzbericht für das vierte Quartal am 18. Februar vorlegen.

brt/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.