Starinvestor: Buffett erhöht seinen Anteil an Goldman Sachs 

Um 1,4 Milliarden Dollar erhöht Warren Buffett seinen Anteil an der amerikanischen Großbank Goldman Sachs - ohne dass der Starinvestor einen einzigen Cent dafür ausgeben muss. Sein Vertrauen in das Geldhaus während der Hochphase der Finanzkrise zahlt sich nun aus.

Starinvestor Warren Buffett: Goldman-Aktienpaket ist 1,4 Milliarden Dollar wert. Zur Großansicht
AFP

Starinvestor Warren Buffett: Goldman-Aktienpaket ist 1,4 Milliarden Dollar wert.

New York - Warren Buffett erhöht seinen Anteil an der US-Investmentbank Goldman Sachs Chart zeigen: Das Geldhaus wird dem Star-Investor Warren Buffett für seine noch aus der Finanzkrise stammenden Optionsscheine knapp zehn Millionen Aktien geben. Damit wird Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einer der zehn größten Aktionäre der Wall-Street-Bank.

Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein begrüßte Buffetts Absicht, sich langfristig bei dem Institut zu engagieren. Der legendäre Investor hatte sich 2008 - neun Tage nach dem Kollaps der Investmentbank Lehman Brothers - für fünf Milliarden Dollar Aktien von Goldman Sachs gekauft. Zudem erhielt er von der Bank Optionsscheine. Diese gaben Buffett das Recht, innerhalb von fünf Jahren für fünf Milliarden Dollar Goldman-Anteile zum Kurs von 115 Dollar zu kaufen. Das wurde damals als Vertrauensbeweis gewertet und beruhigte andere Anleger.

In der Zwischenzeit ist der Kurs der Goldman-Aktie auf mehr als 146 Dollar gestiegen. Würde Buffett die Optionsscheine einlösen, könnte er sofort einen Gewinn von 1,4 Milliarden Dollar machen. Diesen rechnerischen Gewinn lässt er sich aber nun in Aktien auszahlen. Buffett hält nun rund zwei Prozent aller Goldman-Aktien.

ade/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Klar
Why77 26.03.2013
Jetzt wo sie an allen Schalthebeln sitzen und über zahlreiche Insiderinfos verfügen können läuft das doch wohl mehr als rentabel oder???
2. Wb
sanfelipe 26.03.2013
Zitat von sysopUm 1,4 Milliarden Dollar erhöht Warren Buffett seinen Anteil an der amerikanischen Großbank Goldman Sachs - ohne dass der Starinvestor einen einzigen Cent dafür ausgeben muss. Sein Vertrauen in das Geldhaus während der Hochphase der Finanzkrise zahlt sich nun aus. Warren Buffett erhöht Anteil an Goldman Sachs - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/warren-buffett-wird-grossaktionaer-bei-goldman-sachs-a-891106.html)
Selbiger hat noch vor nicht allzu langer zeit die finanzderivate als finanzielle massenvernichtungswaffen bezeichnet! Und jetzt ist er einer der größten aktionäre eines unternehmens, die die größten in diesem geschät sind. Wenns um geld geht......
3. ach so, "sein Vertrauen"
lindejung 26.03.2013
Zitat von sysopUm 1,4 Milliarden Dollar erhöht Warren Buffett seinen Anteil an der amerikanischen Großbank Goldman Sachs - ohne dass der Starinvestor einen einzigen Cent dafür ausgeben muss. Sein Vertrauen in das Geldhaus während der Hochphase der Finanzkrise zahlt sich nun aus. Warren Buffett erhöht Anteil an Goldman Sachs - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/warren-buffett-wird-grossaktionaer-bei-goldman-sachs-a-891106.html)
Manchmal reicht nur ein Wort, um die haarsträubende Inkompetenz der heutigen Presse zu veranschaulichen.
4.
tangofan 26.03.2013
Diese heutige Transaktion sieht nicht nach "Vertrauensbeweis" aus, ganz im Gegenteil. Das Endergebnis ist, dass Buffett weit weniger Goldman-Aktien halten wird (und dafuer natuerlich auch 5 Milliarden USD spart), als wenn es die Option zu den urspruenglichen Konditionen ausgeuebt hatte.
5. Warren
germanos-elinas 26.03.2013
er hält 2% der Aktien Anteile. Wenn er sie verkaufen würde, wären sie 1,4 Milliarde Wert. Kann bitte jemand nachrechnen, was diese Bude bei 100% Wert ist?? Diese Leute regieren die Welt, Demokratie ist gestorben, wir werden nich mal gefragt, als Bürger, ob diese Umstände gut sind.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Goldman Sachs
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare