Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wirtschaftsflaute: Ausverkauf an den Börsen in China

Börsentafel eines Brokerhauses in China: Industrie verdiente deutlich weniger Zur Großansicht
DPA

Börsentafel eines Brokerhauses in China: Industrie verdiente deutlich weniger

Die chinesische Wirtschaft entwickelt sich zum chronischen Sorgenfall. Die aktuellen Kennzahlen geben den Ängsten neue Nahrung. Wie groß sie sind, lässt sich an den drastischen Verlusten der Börsenkurse ablesen.

Enttäuschende Industriedaten haben zum Wochenausklang die Stimmung an den Aktienmärkten in China kräftig getrübt. Neue Sorgen vor einer stärkeren Abkühlung der chinesischen Wirtschaft drückten die Kurse. Die Börse in Shanghai ging mit einem Minus von 5,5 Prozent aus dem Handel, Hongkong notierte mit 1,6 Prozent schwächer.

In Tokio dominierten ebenfalls die negativen Vorzeichen. Das Handelsaufkommen war allerdings gering, wegen des US-Feiertags Thanksgiving am Donnerstag und eines verkürzten Handels an der Wall Street am Freitag gab es kaum Impulse aus Übersee. Der Leitindex Nikkei schloss mit einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 19.883 Punkten. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gab gut ein Prozent nach.

In China dominierten abermals Sorgen um die Konjunktur. Aus Daten des Statistikamts ging hervor, dass die chinesische Industrie im Oktober deutlich weniger verdiente. Sie kämpft unter anderem mit höheren Kosten. Schlecht lief es vor allem in der Öl-, Stahl-, Kohle- und Bergbaubranche. Es ist bereits der fünfte Rückgang in Folge.

Für Verunsicherung sorgte auch ein neuer Vorstoß der chinesischen Regulierungsbehörden gegen mehrere Brokerhäuser. Aus dem Umfeld der Häuser verlautete, dass diese gedrängt würden, spezielle Finanzprodukte nicht mehr zu verkaufen, über die Anleger im großen Stil Aktien erhalten. Die Finanzaufsicht leitete Ermittlungen gegen den größten Broker Citic Securities und seinen kleineren Rivalen Guosen Securities ein. Die Aktien beider Institute fielen um rund zehn Prozent.

Der Euro tendierte in Fernost kaum verändert bei 1,029 Dollar. Der Dollar wurde mit 122,35 Yen gehandelt.

mik/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




So steht der Dax gerade
07:16 Uhr Kurs absolut in %
DAX 10.319,55 +71,79 0,70
MDax 21.217,66 +209,12 1,00
TecDax 1.716,21 +24,28 1,44
E-Stoxx 2.999,48 +20,58 0,69
Dow 18.472,17 -1,58 -0,01
Nasdaq 100 4.702,88 +30,77 0,66
Nikkei (late) 0,00 +0,00 0,00
€ in $ 1,1070 +0,0015 0,14
€ in £ 0,8403 +0,0036 0,42
€ in sfr 1,0912 +0,0009 0,09
Öl ($) (late) 43,83 -0,88 -1,97
Gold ($) (late) 1.329,00 +6,00 0,45


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: