Nach Mexiko-Niederlage Angst vor deutschem WM-Aus - Adidas-Aktie gerät unter Druck

Adidas ist seit Langem Ausrüster der deutschen Nationalmannschaft, im Falle eines frühen Ausscheidens drohen dem Konzern herbe Absatzverluste. Der Kurs der Aktie verlor mehr als zwei Prozent.

Adidas-Produkte in der Adidas-Zentrale in Herzogenaurach
DPA

Adidas-Produkte in der Adidas-Zentrale in Herzogenaurach


Nach der Niederlage der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexiko bei der WM am Sonntag sind die Wertpapiere des Ausrüsters Adidas am Montag unter Druck geraten. Sie büßten bis zu 2,3 Prozent ein und lagen mit 195,25 Euro am Ende des Dax. Vor Beginn der Weltmeisterschaft in Russland waren sie bis Mitte April stark gestiegen.

Sollte das DFB-Team bereits nach der Vorrunde ausscheiden, drohen Absatzverluste vor allem auf dem Heimatmarkt in Deutschland. Für den Hersteller von Sport- und Lifestyle-Artikeln ist das deutsche Team ein starkes Zugpferd bei der Vermarktung. Börsenexperten gehen allerdings davon aus, dass sich die wirtschaftliche Belastung insgesamt für den Konzern in Grenzen halten würde.

beb/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.