Wolkige Versprechen: Daimler-Chef Zetsche sagt fliegende Autos voraus

Ist der Mann ein Visionär - oder hat er bloß Visionen? Auf jeden Fall weiß Dieter Zetsche, wie man Aufmerksamkeit erregt: Das Auto der Zukunft werde wahrscheinlich fliegen, sagt der Daimler-Chef in einem Interview. Bislang steigt allerdings nur seine Vergütung in schwindelnde Höhen.

Daimler-Chef Zetsche: Fliegzeuge und automatische Pkw Zur Großansicht
DPA

Daimler-Chef Zetsche: Fliegzeuge und automatische Pkw

Hamburg - Es kann fliegen und wird mit erneuerbarer Energie angetrieben: Für Dieter Zetsche hat das Auto der Zukunft nicht mehr viel mit heutigen Fahrzeugen zu tun. "Dieses Ding - nennen wir es ruhig weiterhin Auto - wird sich wahrscheinlich in drei Dimensionen bewegen können", fabuliert der Daimler-Chef in einem Interview mit dem "Stern".

Die "Fliegzeuge" würden ausschließlich mit regenerativer Energie betrieben, betonte der Manager. 125 Jahre nach seiner Erfindung wachse das Auto "gerade aus den Flegeljahren heraus".

Technisch machbar seien zudem automatische Fahrzeuge, die komplett selbst steuern und Fehler des Fahrers ausgleichen könnten, sagte Zetsche. "Und wenn er ein Nickerchen machen möchte, schaltet er den Autopilot ein. Das wird vielleicht schon in 20 Jahren so sein."

Noch allerdings ziehen Automatik-Autos nur auf Versuchs-Parcours ihre Runden - und tollkühne Männer fahren sich nur im Film in ihren fliegenden Kisten übers Firmament. Die Vergütung des Daimler-Managers steigt dagegen schon jetzt in schwindelerregende Höhen: Wegen der guten Einnahmen des Automobil-Konzerns hat Zetsche im vergangenen Jahr eine Vergütung von 8,7 Millionen Euro eingestrichen. Das war doppelt so viel wie im Krisenjahr 2009, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht des Autoherstellers hervorgeht.

Der Bonusanteil an der Vergütung stieg demnach von 689.000 Euro auf 4,8 Millionen, weil Daimler im vergangenen Jahr nach dem Milliardenverlust 2009 wieder einen Gewinn von 4,7 Milliarden Euro verzeichnen konnte.

Nicht nur Zetsche, auch die anderen sechs Top-Manager des Konzerns strichen satte Boni ein. Insgesamt bekamen sie mit 25 Millionen Euro im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viel ausbezahlt wie 2009. Während der globalen Finanzkrise hatten die Vorstände von Mai 2009 bis Ende Juni 2010 noch auf 15 Prozent ihres Gehalts verzichtet. Beschäftigte waren in Kurzarbeit geschickt worden, um die Krise zu überwinden.

ssu/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 41 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ...iah iah...
Feindbild_Mensch 02.03.2011
Zitat von sysopIst der Mann ein Visionär - oder hat er bloß Visionen? Auf jeden Fall weiß Dieter Zetsche, wie man Aufmerksamkeit erregt: Das Auto der Zukunft werde wahrscheinlich fliegen,*sagt der Daimler-Chef in einem Interview.*Bislang steigt allerdings nur seine eigene Vergütung in schwindelnde Höhen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,748692,00.html
Das Auto der Zukunft ist wohl eher ein Eselkarren.
2. Dfs
Das Auge des Betrachters 02.03.2011
Die deutsche Flusicherung, ein neidischer Haufen mit Besitzstandsdenken lacht sich kaputt. Dafür bräuchte man nämlich einen Flugschein und der wird nirgends auf der Welt so gut bewacht wie in D.
3. Visionäre wurden immer schon für Spinner gehalten!
DirkWmr 02.03.2011
Otto Lilienthal z.b. war einer. Heute fliegen wir innerhalb weniger Stunden von Kontinent zu Kontinent. Carl Benz war einer. Heute können Autos vollautomatisch fahren. Stephenson ... heute verbinden Hochgeschwindigkeitszüge die Metropolen Ihres Kontinents miteinander. Diese Liste können wir noch um einiges verlängern. Ich bitte um Vorsicht, einen Menschen zu belächeln, nur weil seine Ideen nicht in die Grenzen des eigenen Horizonts passen. Wer sagte nach der Entwicklung des Computers, dass es für ein solches Gerät nie eine Anwendungsmöglichkeit geben würde?
4. Fliegende Autos
Clawog 02.03.2011
Wahrscheinlich ein Beitrag, um die Bevölkerungsexplosion einzudämmen.
5. Genosse Iwan Pwalotisch 1973 in Irkutsk
gsm900 02.03.2011
Zitat von sysopIst der Mann ein Visionär - oder hat er bloß Visionen? Auf jeden Fall weiß Dieter Zetsche, wie man Aufmerksamkeit erregt: Das Auto der Zukunft werde wahrscheinlich fliegen,*sagt der Daimler-Chef in einem Interview.*Bislang steigt allerdings nur seine eigene Vergütung in schwindelnde Höhen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,748692,00.html
Genossen, 1990 hat jeder Sowjetbürder ein Auto, und 2010jeder eine Hubschrauber" Fragt ein Anwesender " Wozu braucheb wir denn Hubschrauber?" Antwort "Wie sollen wir sonst nach Moskau kommen wenn es dort Streichhölzer gibt"
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Dieter Zetsche
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 41 Kommentare