Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Aktiendebüt: Zalando-Kurs schwankt zum Börsenstart heftig

Das Börsendebüt von Zalando gleicht einer Berg- und Talfahrt: Zum Handelsstart lag der Aktienkurs noch zwölf Prozent über dem Ausgabepreis, danach fiel er deutlich.

Frankfurt am Main - Der Online-Modehändler Zalando hat einen leidlich erfolgreichen Börsenstart hingelegt. Um 09.21 Uhr notierte die Zalando-Aktie erstmals bei 24,10 Euro, das waren rund zwölf Prozent mehr als der Ausgabepreis, den der Versandhändler bei 21,50 Euro pro Aktie festgelegt hatte. Danach rutschte der Kurs allerdings steil auf 21,55 Euro ab, stabilisierte sich später und stieg wieder stetig. Am späten Vormittag kostete die Aktie knapp über 23 Euro.

Der erste Kurs wurde mit Applaus und Jubel im Frankfurter Börsensaal begrüßt. Das Berliner Unternehmen will mit dem Börsengang 605 Millionen Euro einnehmen.

Im Vorfeld war die Nachfrage nach den Zalando-Papieren riesig gewesen. Mehr als 280 Millionen Aktien hätte Zalando nach eigenen Angaben ausgeben können, zehnmal so viele wie das Unternehmen ausgeben will. Im vorbörslichen Handel wurde für die Aktie zeitweise deutlich mehr gezahlt als die Preisspanne von 18,50 bis 22,50 Euro hergab.

Mit Zalando geht seit langem wieder ein deutsches Internetunternehmen an die Börse. Es ist der größte Börsengang des Jahres in Deutschland. Die Altaktionäre - allen voran der schwedische Investor Kinnevik und die Berliner Internet-Investoren Oliver, Marc und Alexander Samwer - geben beim Börsengang keine Aktien ab.

fdi/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Immer die gleiche Dummheit
MeFFM 01.10.2014
Nur weil die Leute Zalando aus der Werbung kennen, denken Sie sie Aktie muss gut sein. Dabei hat Zalando noch nie wirklich Gewinne abgeworfen.
2.
oidahund 01.10.2014
Warum bin ich nicht von dem Kursverlauf überrascht ..... Der erste Kurs ist ein Kurs zum wegschmeißen. Viel mehr Wert ist auf den gewichteten Durchschnittskurs (Volumen/Kurs) am ersten Tag zu legen. Von Euphorie ist da nicht viel zu spüren. Wenn man bedenkt, dass die ausgebenden BankenHandelstag zu legenin den ersten Handelstagen dazu noch Kurspflege betreiben.
3. So erhält man sich den Ruf
tommit 01.10.2014
ich hoffe die Händler kommen bald ohne Publikum aus, von mir gibt es nichts mehr an bewussten Investitionen.. fall ich eben der Gesellschaft auf die Jacke , solange bis wieder Köpfe rollen
4.
andlu 01.10.2014
Zitat von MeFFMNur weil die Leute Zalando aus der Werbung kennen, denken Sie sie Aktie muss gut sein. Dabei hat Zalando noch nie wirklich Gewinne abgeworfen.
Genau. Die Händler denken sich "Ui, das Unternehmen kenne ich doch aus der Werbung, das kann nur gut sein!" und investieren spontan siebenstellige Beträge. Etwas mehr dürfen Sie den Investoren dann doch zutrauen. ;-)
5. kein Wunder
lalito 01.10.2014
Beim Kurs-Gewinn-Verhältnis wird es bei dem Unternehmen halt echt schwer . . .
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: