Zerschlagung von Ruhrgas: Allianz verhandelt mit E.on über Gasnetz-Kauf

Die E.on-Tochter Ruhrgas soll offenbar zerschlagen werden. Der Versicherungskonzern Allianz wolle das Gasnetz des Energieriesen E.on übernehmen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Die Gespräche seien weit fortgeschritten.

München - Der Energiekonzern E.on hat offenbar einen Interessenten für sein Gasnetz gefunden. Der Versicherer Allianz wolle das 12.000 Kilometer lange Gasnetz kaufen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Die Gespräche seien bereits weit fortgeschritten. Das Geschäft solle über Allianz Capital Partners (ACP) laufen, der Beteiligungstochter des Versicherungskonzerns.

Die EU-Kommission drängt die Energieriesen seit Jahren dazu, ihre Netze abzugeben. Konkurrent RWE Chart zeigen verkaufte 2010 sein Ferngasnetz an die australische Investmentbank Macquarie. E.on Ruhrgas besitzt das größte deutsche Gasnetz. Durch das Pipeline-System fließt mehr als die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Erdgases. Der Verkauf wäre ein Schritt zur Zerschlagung von E.on Ruhrgas. Ein E.on-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Das Gasnetz war im Jahr 2002 mit der milliardenschweren Übernahme der Ruhrgas AG zu E.on gekommen. E.on Ruhrgas hatte das Fernleitungsnetz im Herbst 2010 auf Druck der EU-Kommission in die Konzerntochter Open Grid Europe (OGE) ausgliedert, um Transport und Handelsgeschäft voneinander zu trennen. Bereits vor einem halben Jahr schloss Eon einen Verkauf der OGE nicht mehr aus.

Das Gasgeschäft von Ruhrgas leidet unter teuren langfristigen Lieferverträgen, die E.on unter anderem mit dem russischen Konzern Gazprom Chart zeigen abgeschlossen hat. Im November hatte der Energieriese E.on mit detaillierten Ankündigungen zu seinem Sparprogramm Schlagzeilen gemacht. Demnach wird das weltweite Gas- und Handelsgeschäft zusammengeführt. Weltweit will der Konzern rund 11.000 von etwa 85.000 Arbeitsplätzen abbauen, davon rund 6000 Stellen in Deutschland.

mmq/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema E.on
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Grafiken: Deutschlands Energiewirtschaft

Energiewende im Praxistest