Zu wenig Arbeit Singapore schickt Piloten in Langzeiturlaub

Singapore Airlines hat zu viele Piloten und bietet denen jetzt an, bis zu zwei Jahre Auszeit zu nehmen. Der Urlaub ist unbezahlt, dafür dürfen die Angestellten bei der Konkurrenz anheuern.

Airbus A380 von Singapore Airlines: Wachstumsprobleme
REUTERS

Airbus A380 von Singapore Airlines: Wachstumsprobleme


Singapur - Singapore Airlines ist eine der größten Fluggesellschaften weltweit und gilt gleichzeitig als eine der profitabelsten. Damit das auch so bleibt, will das Unternehmen seine Kosten wenigstens kurzzeitig senken - und seine Piloten in den unbezahlten Urlaub schicken. Das Angebot richtet sich an mehr als Tausend Junior-Piloten, die sich zwischen einer Woche und zwei Jahren freistellen lassen können. Der Clou: Sie dürfen währenddessen für andere Airlines arbeiten.

Hohe Kerosinpreise und die schwache Weltwirtschaft haben das Wachstum von Singapore Airlines in den vergangenen Jahren verlangsamt. Flugreisen waren in den Jahren der Finanzkrise weltweit zurückgegangen, die Gesellschaft hat deshalb derzeit mehr Piloten, als sie braucht. Entlassungen solle es allerdings nicht geben, sagte ein Singapore-Sprecher: "Wir betrachten den Pilotenüberschuss als vorübergehendes Problem."

Es dauere ungefähr drei Jahre, bis ein Auszubildender bis zum Co-Pilot aufsteige, sagte der Sprecher. Deshalb werde Singapore Airlines auch in der Krise Piloten ausbilden.

Zwar gehört Singapore Airlines nach Börsenwert zu den größten Airlines der Welt, im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs waren die Nettogewinne allerdings um mehr als die Hälfte eingebrochen. Die Fluggesellschaft reduzierte deshalb ihre Fracht-Kapazitäten um ein Fünftel und erhöhte den Kerosinzuschlag.

Im Juni will Singapore Airlines seine neue Langstrecken-Billigfluglinie Scoot starten. Sie soll vom Heimatflughafen Singapur aus zunächst Ziele in China und Australien anfliegen, später sollen Flugverbindungen nach Europa hinzukommen. Singapore Airlines ist bereits Eigentümer der SilkAir, die populäre Ferienziele in Asien bedient. Außerdem besitzt das Unternehmen ein Drittel von Tiger Airways, einer Kurzstrecken-Billigfluglinie.

nck/dpa/AP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
flieder2 09.03.2012
1. Singapore Airlines
Die sollten die Piloten entlassen! Das wird nichts mehr. Es hiess lange Zeit, dass Singapore Airlines die beste Fluggesellschaft der Welt sei, den besten Service biete... Ich lebe seit Jahren in Asien und bin irgendwannprivat mit der Singapore Airlines geflogen. Es war irre kalt in dem Flieger und ich habe nach einer Decke - 2 mal - gefragt, gebeten und habe keine Decke bekommen. Der Service, den die geboten haben ist von Thai Airways und - nicht immer aber manchmal von der Air China zu toppen. Ich habe den Eindruck, dass Singapore Airlines sich viel zu sehr auf den Lorbeeren ausruht.
mauimeyer 09.03.2012
2. das tun viele
Zitat von flieder2Die sollten die Piloten entlassen! Das wird nichts mehr. Es hiess lange Zeit, dass Singapore Airlines die beste Fluggesellschaft der Welt sei, den besten Service biete... Ich lebe seit Jahren in Asien und bin irgendwannprivat mit der Singapore Airlines geflogen. Es war irre kalt in dem Flieger und ich habe nach einer Decke - 2 mal - gefragt, gebeten und habe keine Decke bekommen. Der Service, den die geboten haben ist von Thai Airways und - nicht immer aber manchmal von der Air China zu toppen. Ich habe den Eindruck, dass Singapore Airlines sich viel zu sehr auf den Lorbeeren ausruht.
Das macht Lufthansa auch! Aber die Konkurrenz schläft nicht... Bin neulich mit Turkish-Airlines nach Asien in BC geflogen - traumhaft! Kauri
SchneiderG 10.03.2012
3. .
Zitat von flieder2Die sollten die Piloten entlassen! Das wird nichts mehr. Es hiess lange Zeit, dass Singapore Airlines die beste Fluggesellschaft der Welt sei, den besten Service biete... Ich lebe seit Jahren in Asien und bin irgendwannprivat mit der Singapore Airlines geflogen. Es war irre kalt in dem Flieger und ich habe nach einer Decke - 2 mal - gefragt, gebeten und habe keine Decke bekommen. Der Service, den die geboten haben ist von Thai Airways und - nicht immer aber manchmal von der Air China zu toppen. Ich habe den Eindruck, dass Singapore Airlines sich viel zu sehr auf den Lorbeeren ausruht.
Thai-Airways klares JA zu Ihrer Aussage, flieg ich seit Jahren immer wideer gerne. Air-China vergessen wir besser, nur negativ Erfahrungen. Die Singapore Piloten können sich in China sich anwerben lassen. Dort herrscht ein immenser Mangel an Piloten mit Englisch-Kenntnissen.
earl grey 10.03.2012
4. Völlig überbewertet
Zitat von flieder2Die sollten die Piloten entlassen! Das wird nichts mehr. Es hiess lange Zeit, dass Singapore Airlines die beste Fluggesellschaft der Welt sei, den besten Service biete... Ich lebe seit Jahren in Asien und bin irgendwannprivat mit der Singapore Airlines geflogen. Es war irre kalt in dem Flieger und ich habe nach einer Decke - 2 mal - gefragt, gebeten und habe keine Decke bekommen. Der Service, den die geboten haben ist von Thai Airways und - nicht immer aber manchmal von der Air China zu toppen. Ich habe den Eindruck, dass Singapore Airlines sich viel zu sehr auf den Lorbeeren ausruht.
Ich fliege seit Jahren jährlich mehrmals nach Asien und habe auch schon mal Singapur Airlines genommen; einmal und nicht wieder. Völlig überbewertet. Der Sitzabstand in der Economy war viel zu klein, Sitzplatzreservierungen haben bei allen 4 Flügen nie geklappt, Auswahl beim Essen gab es nicht, weil nicht genug von allem an Bord war, also nimm was übrig ist... Thai ist da schon deutlich besser, nur sind da die Maschinen zu alt und ausgelutscht. Die zur Zeit beste Airline ist Malaysia. Da passt einfach alles. Sitzabstand genial auch für größere Europäer, bei Fernstrecken nur 2 Sitze am Fenster nebeneinander (anstatt 3 wie bei anderen), damit auch breitere Sitze! Reservierungen, Sonderessen, Service = alles funktioniert und ist spitze.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.